WordPress & Webwork

WriteMonkey: Text-Spartaner für Vielschreiber

Ich habe vor etwas mehr als eineinhalb Jahren diesen Texteditor im Artikel "WriteMonkey: spartanischer Texteditor mit Coolness-Faktor" auf Webwork-Tools.de beschrieben.

WriteMonkey im Einsatz

Was macht diesen Editor aus? Durch seine recht spartanische Ausstattung und eine noch sparsamere Standardeinstellung rückt er den Inhalt … also den Text … in den Vordergrund. Ich weiß das es viele Leute gibt die solche und ähnliche Editoren bevorzugen.

Aber die standardmäßige Reduzierung auf das notwendigste ist nicht das einzige was der Editor zu bieten hat. Neben der Unterstützung für Markdown hat man unter anderem die Möglichkeit Platzhalter (Ersetzungen) zu definieren, die dann umgewandelt werden: zum Beispiel /now für das aktuelle Datum und die Uhrzeit.

6 Reaktion(en)

  1. tux.

    Na ja, WM als Texteditor zu bezeichnen ist gewagt. Er ist ja nicht mit Sublime Text, Vim oder N++ zu vergleichen – er richtet sich vor allem an Buchautoren…

  2. Minon

    Ich bin kein Buchautor, aber Vielschreiber. WriteMonkey hab ich seit etwas über einem Jahr im Einsatz um ablenkungsfrei zu schreiben. Würde das Tool bedingslos weiterempfehlen. Als Alternative kommt manchmal der OmmWriter zum Einsatz, wegen der beruhigenden Sounduntermalung beim tippen. 😉

  3. tux.

    OmmWriter fand ich wegen der grauenvollen Website immer etwas abschreckend. Ich weiß, man sollte daraus nicht auf das Programm schließen, aber…

  4. Torsten

    Tja, mir persönlich ist nicht so ganz klar, warum den Schreiberling Menüleisten und so was in der Konzentration stören sollten. Ich frage mich auch, ob für WriteMonkey-Benutzer der Schreibtisch völlig leer sein muss, ob keine Bilder an den Wänden hängen dürfen usw.

    Was mich eher ablenkt und nervt, sind laute Geräusche, zum Beispiel Hundegebell (Kötergekläffe) von der Straße her.

    Das Wichtigste: Ich muss irgendwie im „Flow“ sein, dann geht das Schreiben auch relativ mühelos. Das finde ich viel wesentlicher als das Aussehen des Textverarbeitungsprogrammes oder sonstiger Schreibutensilien.

Die Kommentare in diesem Beitrag sind geschlossen.