WordPress & Webwork

Kommentar: der IHK-Zwang muss abgeschafft werden

Die Zwangsmitgliedschaft in den Kammern ist nicht nur undemokratisch, sie bringt auch den meisten Selbständigen und Kleinunternehmern keine Vorteile. Allerdings dürfen sie dennoch bezahlen und haben dabei auch keine ernsthafte Möglichkeiten auf das System Einfluss zu nehmen.

Den meisten Angestellten bzw. den "abhängig Beschäftigen" dürfte das Thema völlig egal sein, aber für die allermeisten Selbständigen und Kleinunternehmer dürfte dies ein großes Ärgernis sein.

Es geht um die Zwangsmitgliedschaft bei der IHK (Industrie- und Handelskammer). So ziemlich jeder der sich hierzulande Selbständig macht – auf Ausnahmen gehe ich hier nicht ein – ist automatisch dort "Mitglied", wird mit einem bunten Käseblatt beglückt und darf jedes Jahr Geld abdrücken … nur wofür ich zahlen muss, habe ich bis heute nicht herausfinden können.

Ich habe mich 2004 hauptberuflich selbständig gemacht (nebenberuflich schon Mitte 2003) und war seit damals automatisch "Mitglied" bei denen und durfte jedes Jahr ein paar hundert Euro überweisen.

Ich habe deren Hilfe nie in Anspruch genommen und auch nicht gebraucht. Von den Kollegen, von denen ich weiß, die versucht haben sich über die IHK schlau zu machen, weiß ich das die alle der Meinung waren, dass die sich das auch hätten sparen konnten … über andere Wege kamen sie ans Ziel und das gänzlich ohne die IHK.

Nutzen von denen hatte ich also nie. Auch der andere Aspekt: sie vertreten deine Standpunkte als Selbständiger bzw. Unternehmer. Nö, tun die nicht … und ich habe darum auch nie gebeten. Wie wollen die überhaupt wissen, was meine Standpunkte und Interessen sind?

Ich habe nichts dagegen, dass man sich zu irgendwelchen Kammern organisiert, aber dann soll es auch bitte freiwillig sein. Es kann nicht angehen, dass ich irgendwo "Mitglied" sein muss, aber keinen Einfluss auf das System habe.

Und bevor ich es vergesse:
hier geht es zu der E-Petion des Bundestages gegen die Zwangsmitgliedschaft in den Kammern. Also, geht bitte hin und unterzeichnet die Petition. Danke.

Info für die Leser: in diesem Artikel waren vorher YouTube-Videos verlinkt. Ich habe diese entfernt, weil eine gewisse Person dies nicht wollte und da ich keine Lust auf "Diskussionen" hatte habe ich einfach dem "Wunsch" entsprochen.

25 Reaktion(en)

  1. Susanne

    Ja, die IHK. Auch ich bin gerade Mitglied geworden, ohne es zu wollen. Und das nur, weil ich auf meinem sehr kleinen Blog ein bisschen Werbung stehen und deshalb vorsorglich ein Gewerbe angemeldet habe. Das ist nur so nebenbei, ich habe noch einen normalen, festangestellten Brotjob. Was ich von meiner neuen Mitgliedschaft habe, erschließt sich mir auch nicht. Aber es geht wohl nicht anders.

  2. Maritna Schein

    Hallo Vladimir,

    mein Schatz ist auch »Mitglied« in diesem Verein – und nein, ebenfalls nicht freiwillig. 😡
    Derartige Zwangsmitgliedschaften finde ich ebenfalls zum …
    Die Petition habe ich natürlich gleich unterzeichnet.

    LG
    Martina

  3. Matthias Pabst

    Vielen Dank für diesen Artikel! Ich ärgere mich auch regelmäßig über die Mitgliedschaft in diesem Club. Da ich auch noch eine Gewerbeanmeldung für Fotografie habe, bin ich auch noch Zwangsmitglied in der BG ETEM (ehem. BG Papier & Druck) und muss auch an die regelmäßig ordentlich was abdrücken. Immerhin bekommt man da aber eine Betriebsunfallversicherung. Hoffe trotzdem, dass diese Zwangsmitgliedschaften bald abgeschafft werden.

  4. Anke Jörgensen

    Ich bin auch Zwangsmitglied, zahle aber keine Beiträge weil ich unter der Bemessungsgrenze liege. Diese muss man allerdings bei der Kammer erfragen bzw die Freistellung beantragen, von deren Seite kam der Hinweis nicht.

    Nutzen? Den haben meine Auszubildenen, die ich vielleicht haben werde wenn ich mal groß bin. Und Wirtschaftsseminare kann ich auch besuchen…..wenn ich mal groß bin.

    LG Anke

  5. Stephan

    Ich kenne das mit dem Zwang auch. Ich hatte ein Gewerbe angemeldet, damit ich Rechnungen für die Werbekunden meiner Seite ausstellen konnte. Das erste, was aber kam, war das Schreiben der IHK mit Zahlungsaufforderung.

    Der Nutzen der IHK für mich? KEINER! Ich habe mich nur ziemlich geärgert, dass ich eine Quasi-Steuer abdrücken musste, ohne etwas dafür zu bekommen.

    Lustig war es dann auch bei der Abmeldung des Gewerbes (und damit auch bei der IHK) – härtnäckig wie die GEZ!

    Stephan

  6. Michael

    Jedes Jahr die Zahlungsaufforderung und wenn du nicht pünktlich zahlst, drohen sie mindestens genauso heftig wie das Finanzamt.

    Ich frag mich immer, auf welcher Rechtsgrundlage sie eigentlich die Gewinne und Umsätze vom Finanzamt ganz selbstverständlich genannt bekommen. Wir, also in diesem Fall ich, bin Einzelunternehmer und deswegen gerade nicht verpflichtet, Zahlen zu veröffentlichen. Meine Mitarbeiter kennen meinen Gewinn nicht, aber die IHK bekommt ihn vom Finanzamt genannt. Auch wenn das alles rechtens ist, finde ich es dennoch bemerkenswert.

  7. Frank

    Gerade sehe ich diesen Beitrag: Ich bin dabei bei der Abschaffung.
    Mich nervt das schon seit Jahren und ich zahle gleich doppelt – eben pro Firma einen Beitrag, zum Glück für meine Blogs noch nicht. Denn das käme dann noch hinzu.
    Als ich die IHK mal fragte, was das solle, was ich von deren Zwangsgebühren denn habe, meinten die dazu: ich sei doch selber Schuld, wenn ich deren Angebote nicht nutze. Toller Verein – nach meiner Meinung gehören die abgeschafft. Also die Gebühren oder besser die IHK gleich mit.

  8. Pingback: Revision 77: Do not Track, IHK-Petition und Web Components | Working Draft

  9. Vladimir

    Lieber … edit …,

    Bleiben Sie sachlich und freundlich.

    das schreibst du in deinem Blog. Warum befolgst du aber dies nicht in anderen Weblogs? Du bist durch das posten des Links im Spam-Filter gelandet … vielleicht hätte ich dich aber auch dort lassen sollen. Deine Videos werde ich natürlich entfernen. So wie die Links zu deiner Website. Ich möchte ungerne so garstige Menschen mit einem Backlink unterstützen.

  10. Bonsailinse

    Kannst die Videos wieder einbinden. Das Verlinken kann dir niemand verbieten, hat er übrigens auch nicht: er schrieb nur dass das herunterladen und kopieren nicht erlaubt ist. Da hat er sogar recht, geschieht hier aber nicht.
    Bleibt alle mal locker 😉

    1. Vladimir

      @Bonsailinse,

      Das Verlinken kann dir niemand verbieten, hat er übrigens auch nicht

      ich persönlich lese den Satz anders:

      und bitte auch die Verlinkung der Videos löschen

      btw. bin völlig locker. Finde es nu witzig wie schnell manche Menschen beleidigt sind.

  11. Mario

    @… edit … Meinen Sie nicht, dass das arg kindisch ist? Wollen Sie vielleicht auch noch entrüstet auf den Boden stampfen?

    Vielleicht wäre es besser, in Zukunft einfach erst mal tief Luft zu holen, einen Schluck Tee zu trinken und sich erst dann an den Blogbetreiber zu wenden.

  12. Simon

    Das ist doch nett. Ich schreibe diesen Kommentar, um Sie damit aufzufordern, ihn zu löschen, widrigenfalls Sie mein Anwalt .. 🙂

    Das ist, wie wenn ein Jurist die Empfehlen-Funktion einer Website nutzt, um sich selbst die URL zuzuschicken, und dann wegen Spam eine Abmahnung schickt. Das gab’s doch mal, nicht wahr? Na ja, über die Toten nix Böses …

  13. Vladimir

    @Mario und @Mario,

    ich habe den Namen der Person aus euren Kommentaren entfernt. Wie man es kurz hier gesehen hat, lohnt es sich nicht darüber zu diskutieren. Wenn die Person von hier aus nicht verlinkt werden möchte und auch nicht möchte das Ihre Kommentare nicht erscheinen, dann soll es so sein. Ich gehe lieber Fußball gucken als deswegen zeit zu verplempern.

  14. Simon

    Wie man eindeutig sieht: Es ist wirklich Zeit, dass das Thema "Kammerzwang" davon wegkommt, Spielball von hauptamtlichen Querulanten und merkwürdigen Sonderlingen zu sein und wirklich mal als berechtigtes Anliegen wahrgenommen wird, das von normalen, vernünftigen Leute vernünftig vertreten wird.

    Also eine gute Entwicklung gerade.

    Die Trolle können ja dann weiter in ihrer Ecke vor sich hin spielen und Botschaften mit seinen Unterstützern vom Planeten "LG-HH-B-335" austauschen. 🙂

  15. Mario

    @Vlad: kannst du dann meine drei Antworten auch löschen? So ohne Kontext machen die keinen Sinn und werden vielleicht noch falsch verstanden.

  16. Pingback: Links und Videos der Woche (2012/25+26) :: cimddwc

  17. Kurt

    IHK, GEZ, GEMA usw. sind alle wie die SS oder STASI. SIE ZWINGEN DIE MENSCHEN!

    Sie bekommen für NICHTS Geld von uns, und der STAAT macht (wie immer) NICHTS DAGEGEN.

    SCHEISS AUF DEN DEUTSCHEN (ABZOCKER) STAAT.

  18. Peter

    Die Zwangsmitgliedschaft muss sofort abgeschafft werden oder aber sollte für mehr Demokratie innerhalb der Kammer gesorgt werden. Plus Novellierung der Kammerordnungen und Handlungsbefugnisse!

Die Kommentare in diesem Beitrag sind geschlossen.