Vor einigen Tagen habe ich schon über einige Neuerungen, die uns WordPress 5.4 bringen wird, berichtet. Es gibt aber noch mehr. 🙂

Vollbildmodus

Ab WordPress 5.4 wird der Editor standardmäßig im Vollbildmodus gestartet, das dürfte einigen wohl einen (kleinen?) Schreck einjagen.

WordPress-Vollbildmodus

WordPress-Vollbildmodus

Konkret bedeutet dies, dass die Backend-Navigation bzw. das interne Menü, das sich am linken Bildschirmrand befindet, ausgeblendet wird und man nur die Gutenberg-Oberfläche zu sehen bekommt.

Wer das nicht möchte, kann die Option selbstverständlich wieder deaktivieren. Dafür müsst ihr oben rechts auf den Button “Mehr Werkzeuge und Optionen” klicken, der sich hinter den drei senkrecht übereinander angeordneten Punkten befindet. Dort findet ihr die Option “Vollbildmodus – Arbeiten ohne Ablenkung”, die ihr einfach durch Auswählen deaktivieren könnte oder aber bei Bedarf auch aktivieren.

Der Vollbildmodus soll insbesondere Autoren helfen, ohne Ablenkung zu arbeiten. Wie seht ihr das? Lenkt euch die interne WordPress-Navigation ab? Schreibt ihr gerne im Vollbildmodus? Ich könnte mir nur vorstellen dies bei einem extrem kleinen Bildschirm zu nutzen. Ich bin mir auf jeden Fall sicher, dass die standardmäßige Aktivierung bei WordPress 5.4 bei einigen Nutzern zu Verwirrung führen wird.

Der WordPress-Button oben links führt übrigens zur Beitrags- oder Seitenübersicht, abhängig davon, ob man gerade einen Beitrag oder eine Seite erstellt.

Alternative zum Vollbildmodus

Eine Art Mittelweg ist es übrigens den Vollbildmodus zu deaktivieren, dafür aber das linke Menü einzuklappen. Ganz unten findet ihr dort, nämlich den Menüpunkt “Menü einklappen”. Er reduziert die Menüleiste auf Symbole und nimmt so wesentlich weniger Platz weg.

Image(s) licensed by Ingram Image/adpic.

Diesen Blogartikel teilen:

Verwandte Beiträge:

Divi: Premium-Theme für WordPress
Werbung

Geschrieben von Thordis

Thordis Bonfranchi-Simović arbeitet seit Januar 2004 mit WordPress.

  1. Ich hatte gestern bei einem Kunden das Gutenberg Plugin Version 7.7 installiert und damit kam der Vollbildmodus auch. Gut, man wird weniger abgelenkt, aber durch die Reduzierung auf Editor-Elemente fühlte ich mich vom Backend ausgesperrt und es war umständlich zu navigieren: Neues anlegen, mal eben im Frontend kontrollieren usw. fehlt.
    Eine Ein-/Ausklappfunktion für die Backend-Navigation würde mir im Vollbildmodus sehr gefallen.

    Antworten

  2. Geht mir wie Adrian.
    Ich halte auch nicht viel von diesem Modus, insbesondere nicht, wenn er standardmässig aktiv ist.
    Nervt mich auch bei diversen Plugins, die meinen, sie müssten mir das normale Menü im Backend und damit die Kontrolle wegnehmen.

    Antworten

  3. Gibt es irgendeine (versteckte) Option, wie man ihn dauerhaft deaktivieren kann? Nervt extrem

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.