Die WordPress-Entwickler haben sich für 2020 ein hohes Ziel gesetzt. Alle Komponenten einer WordPress-Seite sollen durch den Gutenberg-Editor bearbeitbar sein. Im Moment kann man mit dem Editor lediglich die Inhalte bearbeiten, nicht aber Menüs oder die Widgetbereiche.

Um dieses Ziel zu erreichen ist noch einiges an Entwicklungsarbeit zu tun und losgeht es schon jetzt mit der Entwicklung von WordPress 5.4.

Dabei steht vor allen Dingen der Gutenberg-Editor im Fokus, der auf den neuesten Stand gebracht werden soll. Besondere Neuerung ist dabei der Navigations-Block, den wir euch hier schon vorgestellt haben.

Es gibt aber auch die folgenden Vorschläge:

via wordpress.org

Image(s) licensed by Ingram Image/adpic.

Verwandte Beiträge:

Divi: Premium-Theme für WordPress
Werbung

Geschrieben von Thordis

Thordis Bonfranchi-Simović arbeitet seit Januar 2004 mit WordPress.

  1. Danke für die Zusammenfassung. Da dürfen wir ja gespannt sein, wie gut das alles gelingt. Der richtige Weg ist es sicherlich, im Zeitalter der Baukasten-Systeme.

    Antworten

  2. Interessante Features. Bin gespannt ob sie es hinkriegen dass man alte Themes mit überschaubarem Arbeitsaufwand auf die „Alles-basiert-auf-Blocks“ Methode umbauen kann?

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.