WordPress & Webwork

WordPress: Shadowbox JS, die schlanke Lighbox-Alternative

Ich habe im Dezember 2010 über Shadowbox JS geschrieben. Es handelt sich hier um eine vergleichsweise schlanke und leicht anpassbare Alternative zu den ganzen anderen Lightbox-Umsetzungen.

WordPress: Shadowbox JS im Einsatz

Shadowbox JS im Einsatz

Wer das Plugin im Einsatz sehen möchte, der kann dies auf meiner Tolkien-Seite tun.

Leider war zwischendurch das Plugin Shadowbox JS aus dem offiziellen Verzeichnis verschwunden und ist seit einigen Wochen wieder online. Was war der Grund? Der Autor von Shadwobox – der Skript-Grundlage auf dem sas Plugi aufbaut – hat zwei Lizenzen für das Javascript vorgesehen: kostenlos für nicht-kommerzielle Webprojekte und kostenpflichtig bei kommerziellen Projekten.

Nun hat der Autor des Plugins das ganze folgendermaßen gelöst: man installiert das Plugin, aber ohne die Shadowbox. Die kann man dann als Nutzer auch im Backend, aber man wird auf die Lizenz hingewiesen. Ich habe mich daher entschieden die 20 US-Dollar (momentan ca. 15,70 Euro) zu bezahlen … immerhin kann man dann das Script auf mehreren Domains nutzen und es hat mir bis jetzt gute Dienste erwiesen.

6 Reaktion(en)

  1. Mike

    Finde nicht, dass sie zur Seite passt. Alles dort hat einen Rahmen, die Shadowbox hat aber keinerlei Grenzen oder Rahmen.

  2. Pingback: WordPress als "klassisches" CMS: weiteres Beispiel | WordPress & Webwork

Die Kommentare in diesem Beitrag sind geschlossen.