Quicktags

Quicktags Wenn man innerhalb von WordPress einen neuen Beitrag oder eine neue Seite (Page) schreibt, so hat man die Möglichkeit mittels der sog. “Quicktags” (quick = schnell; tag = Markierung, Etikette) auf einen Satz vorgegebener Anweisungen (Seitenumbruch, Vorspann) und HTML-Tags (Zitat, Liste, Code etc.) zuzugreifen. Diese Quicktags werden in der Datei wp-admin/quicktags.js definiert.

Wer mit dem Standardsatz an Quicktags nicht zufrieden ist, der kann sie mittels eines Texteditors (z. B. Notepad oder Weaverslave) ändern bzw. anpassen.

In der Zeile 9 befindet sich eine allgemeine Anweisung (Kommentare übersetzt):

function edButton(id, display, tagStart, tagEnd, access, open) {
this.id = id; // Name des Buttons
this.display = display; // Beschriftung des Buttons
this.tagStart = tagStart; // öffnender Tag
this.tagEnd = tagEnd; // schließender Tag
this.access = access; // Tastaturküzel/Shortcut
this.open = open; // -1 wenn der Tag nicht geschlossen werden muss
}

Demnach gibt es zwei Arten von Quicktags. Diejenigen die einen Abschluss brauchen (z. B. <li></li>) und diejenigen die keinen Abschluss brauchen (z. B. <!--more-->). Hier die dazugehörigen Code-Beispiele:

edButtons[edButtons.length] =
new edButton('ed_em'
,'em'
,'<em>'
,'</em>'
,'i'
);

edButtons[edButtons.length] =
new edButton('ed_more'
,'more'
,'<!--more-->'
,''
,'t'
,-1
);

Noch nicht verstanden? Ein Beispiel zum Üben? OK, nehmen wir mal an du willst die deutschen Anführungszeichen als Quicktag einfügen. Öffnendes Anführungszeichen ist (Code: &bdquo;) und das schließende Anführungszeichen ist (Code: &rdquo;). Der dazugehörige Javascript-Code für die quicktags.js wurde folgendermaßen ausschauen:

edButtons[edButtons.length] =
new edButton('ed_anrede'
,'anrede'
,'&bdquo;'
,'&rdquo;'
,'r'
);

Der Buchstabe in der letzten Reihe bezieht sich auf das Shortcut (Tastenkombinationen) des jeweiligen Quicktags. Die Tastenkombinationen funktionieren in Verbindung mit der Alt-Taste (Beispiel: Alt + q für Zitat). Hier eine Liste der Tastenkombinationen für den Standardsatz der Quicktags.

  • b: fett (wichtiger Textabschnitt).
  • i: kursiv (hervorgehobener Textabschnitt).
  • a: Link einfügen.
  • q: Zitat.
  • d: überholter Inhalt.
  • s: neu eingefügter Inhalt.
  • m: Bild einfügen.
  • u: ungeordnetet Liste.
  • o: geordnete Liste.
  • l: Listenpunkt.
  • c: Code-Beispiel.
  • t: “weiterlesen”/more bzw. Aufteilung in Vorspann und Rest.
  • p: “nächste Seite” (“Seitenumbruch”).

Weitere Infos guckst du hier. Vielen Dank an Sahanya für die Hilfe :-).

Diesen Beitrag teilen:

Verwandte Beiträge:

14 Kommentare

  1. Quicktags unter WordPress anpassen

    Wer unter WordPress einen neuen Blog-Eintrag oder eine neue Seite erstellt, dem stehen die verschiedensten Quicktags zur Verfügung. Bei Peruns Blog gibt es nun einen sehr hilfreichen Artikel, wie man die Quicktags verändern und ergänzen kann. Dazu …

  2. […] Wer unter WordPress einen neuen Blog-Eintrag oder eine neue Seite erstellt, dem stehen die verschiedensten Quicktags zur Verfügung. Bei Peruns Blog gibt es nun einen sehr hilfreichen Artikel, wie man die Quicktags verändern und ergänzen kann. Dazu muss lediglich die Datei wp-admin/quicktags.js verändert werden. Aber mehr dazu bei Peruns Blog […]

  3. Vielen Dank für dieses Workarround. Anpassungen haben prima geklappt. Nun würde ich aber noch zugerne wissen, wie ich eine weitere Schaltfläche für Links integrieren kann. Das scheint nicht ganz so leicht zu sein – oder? Vielen Dank, wenn sich jemand erbarmen sollte.

  4. […] Quicktags können in WordPress angepaßt bzw. erweitert werden. Dazu gibt es in Peruns Blog eine hilfreiche Beschreibung. […]

  5. […] welche Plugins für den jeweiligen Kunden sinnvoll sind und ob man den einen oder anderen Quicktag entfernt oder nützliche Quicktags […]

Kommentare sind geschlossen.