Mite ist ein neues webbasiertes Tool zur Arbeitszeiterfassung für Agenturen und Freelancer. Ich habe mich bereits registriert und habe schon angefangen es zu testen.

Webnews.de ist ein deutschsprachiger Digg-Klon, mal schauen in wie weit sich der neue Dienst eine Position gegenüber dem deutschsprachigen Gegenspieler (Yigg.de) erkämpfen kann. Wobei ich persönlich den Namen Webnews gelungener finde … zumindest ist es aussagekräftiger.

Divi: Premium-Theme für WordPress
Werbung

Geschrieben von Vladimir

Vladimir Simović, arbeitet seit 2000 mit HTML & CSS und seit Januar 2004 mit WordPress. Im Laufe der Jahre hat er diverse Fachbücher und Fachartikel publiziert.

  1. hm ich bin irgendwie skeptisch und will nur ungerne fremden anvertrauen woran ich grad so arbeite …

  2. @Manuel,

    im Endeffekt sollte man immer Vorsichtig sein, aber wenn man deinen Einwand zu Ende denkt, dann müsste ich z. B. meinen Mail-Server selber auf eigenem Rechner im eigenen Rechenzentrum hosten, denn die Mails von Kunden werden doch auch durch „fremde“ Hände gereicht und in den Mails stehen des öfteren sensiblere Daten als bei einer Zeiterfassung die man viel leichter „unkenntlich“ machen kann.

  3. Und wenn man dann zusätzlich noch ein G-Mail Konto besitzt, brauch man sich um die „Nutzung“ seiner persönlichen Daten keine Sorgen mehr machen ;o)

  4. Arbeitszeit kontrollieren mit Mite…

    Arbeitszeit zu erfassen schafft die Grundlage für realistische Rechnungen, Kalkulationen und Zeitpläne. Allerdings ist es auch eine lästige Pflicht, die jeder gerne unter den Tisch fallen lässt.
    Mit mite wollen wir dies ändern. […] Entwo…

  5. Das werde ich vielleicht auch mal ausprobieren! Danke für die Info.
    Was muss das muss, da kommt man nicht drum herum!
    Gruß Peter

  6. […] ich mit fast 7.000 Artikeln die Mutter aller Nachrichtenplattformen und Spon ist die Galaxis:)) Trackback-URL Gelesen: 2 heute:2 […]

  7. Also ich schließe mich hier den skeptischen Meinungen an. Ich kann mich definitiv nicht damit anfreunden, meine Projekt- und Kundendaten bei einem externen Online-Service zu verwalten. Das Tool an sich sieht nett aus, aber als online-only fällt es für mich durch … Wo ich meine eigenen Daten überall hinterlasse, ist meine Sache, aber sobald Kundendaten mit im Spiel sind, halte ich die Daten auf jeden Fall in einem für mich kontrollierbaren Bereich.
    Btw.: genau das gleiche funktioniert auch mit einem schnöden Zettel auf dem Schreibtisch. 😉

  8. Zu Webnews gibt es auch noch Newstube von der PC-Welt. Kostenloses Layout und stark Webzwonull lastig, wobei die Betonung auf Null liegt. Layout kostet Null, genau wie das Script Pligg, für Digg-Klone…

Kommentare sind geschlossen.