WordPress & Webwork

Bad Behavior 2.0.11

Es gibt eine neue Version von Bad Behavior und falls man BB bereits schon einsetzt sollte man auf die neue Version aktualisieren. Es häufen sich Meldungen, dass Blogbesitzer selbst von BB ausgesperrt werden und ich hatte heute einige komische Ajax-Fehlermeldungen bis ich BB deaktiviert habe.

Nur zu Info für die frisch gebackenen Blogger: Bad Behavior ist ein Plugin welches versucht Spam und ähnliche nützliche erscheinungen schon im Vorfeld zu blocken.

11 Reaktion(en)

  1. Boris

    Der Fehler liegt laut Michael Hampton in einem Zusammenhang mit der Einbindung einer bestimmten Blacklist in den Version < 2.0.11 begründet. Ich wurde heute früh auch aus meinem Adminbereich ausgesperrt, hatte aber zuvor schon von dem Problem und dem notwendigen Update gelesen.

    Also einfach sofort auf 2.0.11 updaten! 🙄

  2. Pingback: Bloggen ist nicht alles! » Spam - Bad Behavior 2.0.11

  3. Pingback: 49 Suns

  4. Matthias Mauch

    Vielen Dank für den Hinweis mit Bad Behavior. Heute Abend habe ich gemerkt, das ich auf meinem WordPress Blog und meinem zweiten Blog mit Flatpress ausgesperrt wurde.

    Nach dem Update auf die neue version konnte ich mich in beiden Blogs wieder anmelden, super, Danke…

  5. Jens Grochtdreis

    Und wo genau liegt jetzt der Unterschied/Vorteil zu Akismet? Durch Akismet gehen leider immer wieder Spams durch. Blockt BB diese dann vollkommen ab? Und wie ist die Fehlquote, also die Fehlerkennung eines richtigen Kommentars als Spam?

  6. Perun

    @Jens,

    im Gegensatz zu Akismet, blockt BB schon im Vorfeld. An Hand diverser Parameter klassifiziert er einen Vorgang als schlecht oder nicht. Zum Beispiel blockt BB auch Spider die sich nicht an die Vorgaben der robots.txt halten. Dadurch das er schon im Vorfeld aussiebt müssen die restlichen Spamfilter nicht aktiv werden und dadurch wird ein Stück weit der Server entlastet.

    Ich persönlich finde das sich Akismet und BB sehr gut ergänzen. Sicherlich, dort und hier kommt ab und an ein Spamkommentar durch (1-2 die Woche), aber diese landen ausnahmsweise alle in der Moderation, da ich die Einstellung "muss der Autor bereits einen zugelassenen Kommentar geschrieben haben" aktiv lasse.

  7. Boris

    @Jens:
    Ergänzend zu Peruns Erläuterung:
    BB blockt nicht aufgrund inhaltlicher Kriterien, sondern u.a. aufgrund "gefakter" User-Agent-Strings, die es anhand der HTTP-Header ermittelt und bewertet. Auch andere aufschlussreiche Eigenarten, die "normale" Webbrowser eben genau nicht an den Tag legen, hat Michael Hampton seinem Plugin beigebracht, um getarnte Bots diverser Art zu erkennen. E-Mail-Harvester eingeschlossen. Hinzu kommen seit einiger Zeit noch verschiedene Online-Blacklists für IP-Adressen, die aber, wie eben gesehen, nicht immer ganz unproblematisch sind.

    Wie ich schon öfter an verschiedenen Stellen erwähnte, liegt Akismet dank BB bei mir gemütlich auf dem Liegestuhl am Pool und lässt sich ab und zu einen Cocktail servieren, um etwa zwei- bis dreimal im Monat einen durchgeschlüpften Spamkommentar abzugreifen.

Die Kommentare in diesem Beitrag sind geschlossen.

✉ WordPress-Newsletter ✉

Tipps und News als E-Mail in deinem Postfach? Dann abonniere einfach den ersten deutsch­sprachigen Word­Press-Newsletter:


Der Newsletter ist hinterher jederzeit abbestellbar.

Eintragen!