WordPress & Webwork

Antispam Bee für WordPress kann wieder nach Ländern und Sprachen filtern

Antispam Bee bringt zwei alte Funktionen zurück. Man kann die Kommentare nach der Sprache und nach dem Herkunftsort filtern.

Im letzten Update von Antispam Bee haben zwei alte Funktionen wieder zurückgefunden. So kann man die Kommentare wieder nach den Ländern und nach den Sprachen filtern. Die zwei neuen, alten Funktionen findet man in den Antispam-Regeln unterhalb des Eintrages Öffentliche Spamdatenbank. Also ganz unten.

Antispam Bee kann wieder nach Ländern und Sprachen filtern

Die Kommentare aus den einzelnen Länder kann man durch die Angabe des jeweiligen ISO-Codes blockieren. Die Liste der Codes findet man hier.

Kommentare aus bestimmten Ländern blockieren oder erlauben

Bei der Auswahl der Ländern kann man sich für Einträge in eine der beiden Listen entscheiden. Du kannst entweder eingeben welche Länder blockiert werden (Blacklist) oder welche Länder erlaubt sind (Whitelist). Der Eintrag AT, DE, LU, CH in der Blacklist würde nur Kommentare aus Österreich, Deutschland, Luxemburg und der Schweiz blockieren. Die gleiche Angabe in der Whitelist wiederum würde nur Kommentare aus diesen Ländern erlauben und alle anderen als Spam einstufen.

Eine Sprache aus der Auswahl erlauben

Bei der Auswahl der Sprache hat man weniger Optionen zur Verfügung. Du kannst nur eine Sprache erlauben und zwar aus der Auswahl von fünf Sprachen: Deutsch, Englisch, Französisch, Italienisch und Spanisch.

Fazit

Ich selber habe keine der beiden Optionen aktiv, da sich das Spamaufkommen momentan im grünen Bereich befindet. Ich habe eher das Problem, dass zwar selten, aber häufiger als mir lieb ist, richtige Kommentare als Spam deklariert und weg sortiert werden.

Da mittlerweile viele Deutsche und deutschsprachige auch in anderen Ländern leben, wie zum Beispiel Spanien oder USA und es deutschsprachige Minderheiten in Italien (Südtirol) und auch Belgien gibt, ist die Frage ob und wie sinnvoll eine Sortierung nach Ländern ist? Sinnvoll erscheint mir da nur eine temporäre Sperrung bestimmter Länder, aus denen zum jeweiligen Zeitpunkt, viel Spamaufkommen zu kommen scheint.

Das filtern nach Sprachen kann meiner Meinung nach da schon sinnvoller sein. Aber auch hier kann es zu Problemen kommen, wenn jemand deinen Blogartikel übersetzen lässt und aus Mangel an Deutsch­kenntnissen, die Frage zu dem Artikel in Englisch stellt.

Wie schaut es bei dir aus? Nutzt du diese Funktion oder hast es vor?

2 Reaktion(en)

  1. Malte

    Servus Vlad,
    ich bin nach dem Update von AntipamBee wieder zurück gekommen zu diesem Plugin. Soweit kommt kein Spam mehr durch wie vorher, aber auch ich beobachte nun ab und an das es zu stark filtert. Ich habe WP so bei mir eingestellt, dass erstmalige Kommentatoren von mir freigeschaltet werden müssen. Ich erhalte zwar noch die Benachrichtigung per Email von solchen Kommentaren, aber leider sind die dann vollends weg. Seltsam.
    Ansonsten bin ich erfreut uber die Neuerungen und würde obige Filter erst aktivieren wenn es tum Durchbruch kommt mal wieder. Danke an die Entwickler!!!

  2. Andyt

    Hallo,

    Zurzeit nutze ich keine der beiden Funktionen und sehe es so wie hier im Beitrag bzw. von Malte angegeben. Abwarten und bei Bedarf aktivieren.

    Grundlegend bin ich mit der aktuellen Filterleistung zufrieden. Wirkliche False-Positiv habe ich aber nicht zu bemängeln – aber der Kommentarumfang ist auch nicht so groß.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.