WordPress & Webwork

Sexy WordPress ziert sich

Seit heute steht die erste öffentliche Beta-Version für WordPress 2.7 zum Download bereit. Und leider gibt es keine guten Nachrichten, was den Veröffentlichungstermin der finalen Version angeht. Die Entwickler sind zwei Wochen hinter ihrem Zeitplan und so wird es am 10. November (dem ursprünglich anvisierten Termin) nur einen "release candidate" geben, die endgültige WordPress 2.7-Version wird sehr wahrscheinlich erst Ende November fertig sein.

Aber Ryan meldet in seinem Blog, dass die meisten Nutzer, die schon einen Blick auf die kommende WordPress-Version gewagt haben, das neue Design als "sexy" bezeichnen 😉 Ich gebe es ehrlich zu: "sexy" ist jetzt nicht das Wort meiner Wahl, aber das neue Design hat definitiv etwas. Es ist wesentlich weicher, verspielter, runder …. hm vielleicht trifft das Wort "sexy" hier doch den Nagel auf den Kopf!

15 Reaktion(en)

  1. Perun

    @Melli,

    ist zwar schade, dass der Termin nicht eingehalten werden kann. Aber besser 1-2 Wochen mehr warten, als das nachher eine fehlerhafte Version ausgeliefert wird.

  2. Ahmet Topal

    Ich freu mich schon drauf… Aber es dauert ziemlich lange finde ich…
    Aber wenigsten hat wp 2.7 eine sidebar. Dann muss ich nicht fluency admin benutzen. Ist besser, dann ist die Sidebar links und beim schreiben die Kategorien wieder rechts. Ich finde es toll 🙂
    Aber bestimmt wird es besser

  3. Pingback: BasicBlogger.de

  4. m.o.m.

    Also ich bilde mir ein das 2.7 schneller ist und irgendwie alles flüssiger und logischer abgeht.

    Ich nutze/teste das jetzt seit ca. 2 Wochen (immer mit den Nightly Builds) und bin doch recht begeistert.

  5. Pingback: Icondesign für den Ruhm | Ralphs

  6. Florian Fiegel

    Ich bin gespannt! Das neue Design gefällt mir auch sehr gut, vor allem die neue Struktur. Das Dropdown-Menü ist zumindest schonmal eine gute Sache in Sachen Usability …

    Und nach obigem Kommentar darf man ja auch wenigstens auf ein wenig mehr Tempo hoffen.

  7. Hans

    Was ich zwar nicht sexy, aber absolut sinnvoll fände:
    Eine Artikelüberarbeitungsversionenverwaltung* für Beiträge.
    Bislang geht das nur entweder händisch mittels Eingriffen in die Datenbank oder via wp-config.php durch Einfüfgen von z.B.
    define ('WP_POST_REVISIONS', 2);
    (die Ziffer gibt die Zahl der Überarbeitungen an, die vorgehalten werden)
    und anschließendem Aufruf & Neuabspeichern aller Artikel, die mehr Überarbeitungen haben.
    Bin gespannt, ob da was eingebaut wird in der 2.7..

    Gruß
    Hans
    ___
    *klasse, was im Deutschen an zusammengesetzten Hauptwörtern so machbar ist…

  8. Hans

    @Sahanya: Also ein Plugin gibts dafür schon? Wäre zwar optimal, wenn die Funktion in der Installation vorhanden wäre, aber in der Not installiert der Teufel Plugins…. Schön wärs wenn es die unten erwähnten Anforderungen erfüllt – werd gleich mal danach forschen.

    Mein Problem war: ich verwalte u.a. einen Blog einer recht schreibfreudigen Dame. Den hatte ich zunächst unter 2.6.0 installiert – erster Versuch mit WP überhaupt. Nun wusste die Bloggerin, dass ein regelmäßiges Sichern eine ganz nützliche Angelegenheit ist. So waren je nach Artikel ganz schnell bis zu 20 Überarbeitungen vorhanden.
    Wie ich die Anzahl einschränken konnte, war leicht herauszufinden. Aber man wollte nicht unbedingt die letzten fünf, sondern z.B. das Ursprungsposting und bestimmte Zwischenversionen behalten.
    Die Vergleichsfunktion ist da zwar praktisch aber einfach unvollständig – der Button "Version löschen" fehlt einfach. Also blieb mir nichts übrig als die revisions in der Datenbank durchzusehen… :-\

  9. Pingback: Wordpress 2.7 is coming | Bugeyes.de

Die Kommentare in diesem Beitrag sind geschlossen.