WordPress & Webwork

Neu in WordPress 3.1: die Admin Bar

Sie ist da! Die erste sichtbare Weiterentwicklung der kommenden WordPress-Version 3.1: die "Admin Bar".

WordPress Admin-Bar

WordPress Admin-Bar

Jetzt kann man auch vom Frontend aus direkt auf wichtige Menüpunkte im Backend zugreifen.

Im Backendbereich jedoch – wo die Admin Bar – auch zu sehen ist, halte ich sie für überflüssig. Denn dort kann man ja mit dem Dropdownmenü schon viele Menüpunkte mit einem Klick erreichen. Ich bin aber auf jeden Fall sehr gespannt wie diese Entwicklung weiter geht.

Gibt es eigentlich eine "schöne" deutsche Übersetzung für "Admin Bar"? Administrations-Menü klingt irgendwie sehr sperrig.

28 Reaktion(en)

  1. LexX Noel

    Am besten finde ich es, wenn sich ein jeder selbst aussuchen kann wie diese "Leiste" heissen soll und wie nicht.

    Persönlich finde ich "Adminleiste" nicht so toll. Mir gefällt eher sowas wie "Schnell Administration" oder "Smart Admin Center"! 🙂

  2. Kevin

    Übersetzung brauch man keine, Admin Bar passt schon. 😉
    Wenn ich mich nicht irre hatte ich mal nen Plugin irgendwie installiert, welches genau sowas gemacht hat…
    Ist auf jeden Fall sehr sinnvoll, jetzt muss ich nicht ständig in neuen Themes ’nen Link zum Adminbereich einbauen, was doch ziemlich nervig war.

  3. Peter

    Das ist letztendlich Geschmacksache. Eine Übersetzung finde ich ist nicht unbedingt erforderlich da "Admin Bar" sich auch nicht schlecht anhört. Wobei auch "Adminleiste" akzeptabel wäre.

  4. Ralf

    Verwaltungsbalken. es wird sich wohl aber Admin-Leiste oder Admin-bar durchsetzen. Man muss ja nicht alles übersetzen.

    Irgendwo stand doch schon wie man die Admin-Bar wieder los wird. Könnte man mit if(is_admin) verbinden und so die Admin-Bar im Backend los werden.

  5. Peter

    Hmm, diese Bar oder Leiste auf Deutsch, kennt man ja ähnlich, wenn man den BuddyPress Ausatz auf einem WordPress Theme nutzt. Dort finde ich die Leiste nötig, um auf die BuddyPress Inhalte zugreifen zu können. Aber die Managing Bar? wie wär’s mit 'Toblerone' als Namen?
    (To)tals (bl)öde (Er)findung (o)hne (N)ennenswerten (E)ffekt.. 🙂

  6. Sebastian

    Finde ich eine schicker Neuerung und erspart unnötiges hin- und herspringen zwischen Front- und Backend. Bei mir heißt das Ding ganz simple Admin-Leiste.

    Wobei ich auch der Meinung bin dass diese Leiste zumindest im Backend nichts zu suchen hat!

  7. Dennis Farin

    Ich finde die Leiste genial, wenn dort eine ähnliche Funktionalität erreicht wird wie bei der Leiste auf WordPress.com (mehrere Blogs etc) ist das eine echte Arbeitserleichterung.
    Deutsche Übersetzung ?
    Jo also Werkzeugleiste käme dem ja schon recht nahe.
    Systemsteuerung ist ja bereist vergeben 🙂

  8. Matthias

    In Anlehnung an den Vorschlag von Ralf: "Verwaltungsleiste" 😉
    Allerdings finde ich die Adminbar gar nicht so furchtbar hilfreich und manche Themes wie zum Beispiel die von Sadish Bala (MistyLook) haben schon seit Jahren eine eigene Adminbar für’s Frontend!

  9. Daniel

    Mir ist es eigentlich egal wie die Seite heist aber Admin Bar klingt doch so schlecht nicht! Generel bin ich gespannt was WP 3.1 bringt. Was ich noch gut finden würde wenn man die Leiste abstellen könnte. Ich selber nutze einen Laptop mit 12″ und wenn ich da noch weniger Seite sehe auf meinem Blog dann würde ich es mir schon wünschen das man die Leiste ausblenden kann!

  10. Kalliey®

    Ich finde es gut das endlich diese Leiste im Frontend zu finden sein wird, momentan arbeite ich da mit einem Plugin das mir rechts oben ein paar Links ins Backend zur Verfügung stellt.

  11. Pingback: Neu in WordPress 3.1: Spalten sortieren, Seiten auswählen | perun.net

  12. Gunther

    Also ich finde eine solche "Schnell-Administrationsleiste" grundsätzlich auch sehr praktisch. Die aktuelle Umsetzung und Einbindung (im Standard-Theme) ist imho dagegen völlig inakzeptabel, bzw. miserabel.

    Erste Frage: Wo blende ich das Ding aus (außer in meinem Stylesheet display:none zu verwenden)?

    Und warum lässt sich die Position (links, rechts, oben, unten) im Backend nicht konfigurieren? Die Probleme mit am oberen Viewportrand fest positionierten Elementen im Bezug auf Anker dürften doch allgemein bekannt sein.

    Und wenn ich doch schon JS aktiviert habe, warum "verschwindet" das Teil nicht bis auf einen kleinen "Reiter" am Rand, mittels dessen ich es bei Bedarf wieder hervorholen kann?

    Na ja, wird es wieder ein paar neue Plugins geben und jeder darf sein Theme nochmal bearbeiten und dann ist die Sache auch wieder gegessen.

    Bei den "Nachbarn" von Drupal gibt es dass (als Plugin) auch schon seit längerem. Ich persönlich finde das Teil auf Dauer eher "nervig" – zumindest nerviger als einen zweiten Tab in meinem Browserfenster mit dem Backend.
    Aber Geschmäcker sind ja bekanntlich verschieden …!

    Gruß
    Gunther

  13. Pingback: WordPress 3.1 ist endlich da | perun.net

  14. zonebattler

    Ich habe das erste meiner sechs Blogs manuell auf WP 3.1 aktualisiert und bin von der Admin-Bar einigermaßen enttäuscht. Nicht, daß ich sie nicht wollte, im Gegenteil: Bislang habe ich mir mit dem Plugin

    http://www.viper007bond.com/wordpress-plugins/wordpress-admin-bar/

    behelfen müssen, um von der Blog-Ansicht schnell in ausgewählte Backend-Bereiche klicken zu können. Unter WP 3.1 funktioniert das Plugin natürlich nicht mehr, die interne Admin-Bar ist aber ziemlich rudimentär und bei weitem nicht so komfortabel wie die per Plugin nachgerüstete. Ich habe auch nirgendwo eine Möglichkeit gefunden, die neue Admin-Bar nach eigenem Gusto zu konfigurieren. Oder sollte ich da was übersehen haben? In der jetztigen Form halte ich die interne Admin-Bar von WP 3.1 jedenfalls für zu dürftig, um der Plugin-Variante auch nur annähernd das Wasser reichen zu können. Für Tipps zum funktionalen "Aufbohren" des neuen Features wäre ich sehr dankbar!

    Beste Grüße,
    Ralph

  15. Sandra

    Die Admin-Leiste ist deshalb bescheuert, weil der Name nicht stimmt. Sie ist auch für eingeloggte User, die NICHT Admins sind sichtbar. Thema verfehlt!

    Und das kann man bisher nicht als standard für alle User ausstellen – außer, per Plugin (oder eben im php – da die Bar aber für allem für Nichtbastler gemacht ist, auch wieder verfehlt).

    Auch kann man sie nicht mit wenigen Mausklicks verändern.

    Auch kann man nicht per Mausklick Nutzergruppen einstellen, für die sie sichtbar sein soll.

    Nette Idee – dilettantisch umgesetzt.

  16. Peter

    Das einzig gute an der Adminbar – man kann Sie deaktivieren..
    Mein Theme zum Beispiel hat eine Ein-Ausklappfunktion für User. Und schön doof, dass sich die Adminbar drüber legt, damit sich niemand anmelden kann..

Die Kommentare in diesem Beitrag sind geschlossen.