WordPress & Webwork

WordPress 3.1 ist endlich da

Yippie! Hurra! Fantastisch!

WordPress 3.1 (Django) ist nach langer Beta-Phase erschienen. Und das sind die auffälligsten Neuerungen an die wir uns als User gewöhnen müssen/dürfen:

Die Admin-Bar
Interne Verlinkung
Post Formats
Spaltensortierung und verbesserte Paginierung im Backend

Viel Spaß beim Updaten. Übrigens für Leute die manuell updaten müssen oder diesen bevorzugen, dieser Artikel ist nach wie vor gültig: WordPress ohne Risiko updaten.

24 Reaktion(en)

  1. KranzKrone

    Jo, habe ich auch grade gemerkt. :mrgreen:

    Wobei der Witz dabei ist, das 2 gleiche WPMU Installationen das unterschiedlich zu sehen oder auch nicht sehen scheinen. Bei 1 Installation ist der Hinweis schon da, während die Zweite Installation nix zeigt und weiterhin auf 3.0.5 läuft. Kurios!

  2. Martin

    Ich habe das Update gerade auf einem neuen Blog durchgeführt, das hat gut geklappt. Allerdings hat das Blog auch noch keine Plugins und außer dem "Hallo Welt"-Artikel keinen anderen 😉

    Wahrscheinlich kommt doch bald schon die Version 3.1.1, ist es sinnvoll 3.1 erst mit einem Blog zu testen und bei den anderen Blogs erst auf die 3.1.1 zu warten? Sonst geht die ganze Updaterei von vorne los. Oder wurden mit 3.1 auch Sicherheitslücken von 3.0.5 geschlossen?

    Wie machst du das und was empfiehlst du Kunden?

  3. Markus

    Nach dem automatischen Update von 3.0.5 auf 3.1 hat´s mir erstmal die Seite zerschossen 🙁

    Bei Aufruf der Seite war da nur noch ein weißer Schirm o.o

    Hat das jemand ähnlich Erfahrungen? Oder gar ganz andere??

  4. Marck

    BTW… zum Thema Adminbar…

    Kuxu mal unter "Benutzer". Da kannst Du ankreuzen, ob sie im Backend oder auf der Webseite überhaupt angezeigt werden soll 😉

  5. Guido

    Update klappt super. Falls es nicht automatisch angezeigt wird, einfach mal auf "Dashboard – Aktualisierungen" gehen, da wird es dann angezeigt.

    @Markus: ggf. wurde der Updateprozess unterbrochen. Per FTP-Programm auf den Webspace einloggen und die Datei .maintenance löschen. Danach sollte es wieder klappen und das Update einfach erneut starten.

    @Martin: die Sicherheitslücken, die 3.0.5 behoben hat, sind auch in 3.1 enthalten.

  6. Pingback: WordPress 3.1 ist da | WordPress-Buch

  7. Markus

    Also gibt es grundsätzlich keine wirklich zuerwartenden Probleme mit dem Update von 3.0.5 auf 3.1? Und die automatische Updatefunktion kann man da bedenkenlos nutzen?
    Bin jetzt etwas vorsichtiger geworden ^^

  8. Guido

    Vorsicht, ist auf jeden Fall besser als Nachsicht. Also: Immer vorher ein Backup anfertigen, dann kann im Prinzip nichtS schief gehen, selbst wenn es zu unvorhergesehenen Komplikationen kommt.

  9. Kalliey®

    Jemand ne Idee wieso 3.1 mir alle Kategorieseiten zerhaut?

    Egal welche Kategorieseite ich aufrufe, ich bekomme generell alle Beiträge aus allen Kategorien angezeigt. Die Kategoriebeschreibung ist auch weg…

    Wenn ich die Permalinkstruktur auf "Standard" setze geht alles, kann ja aber nicht der Sinn sein.

  10. Pingback: Computerlogbuch XXXIV | Weltblick

  11. Pingback: Wordpress 3.1 installiert | KenntWas.de - Technische Tips

  12. Pingback: WordPress 3.1 erschienen

  13. der.wirt

    Nach Update funktionierten bei mir verschiedene Dinge nicht mehr auf Seiten, wo mehrere query_posts auf einmal liefen (Hauptseite). Musste erstmal downgraden und das Problem näher ansehen…

  14. Tim

    Wenn man auf der Einstellungsseite von Simple Tags einfach "Active tags for page" deaktiviert, dann geht wieder.

    Zumindest die beste Lösung bis ein Update kommt.

  15. Matthias

    Also in meinen Blogs hats problemlos funktioniert.-Trotz unterschiedlichen Alters und unterschiedlichster Plugins nirgendwo Probleme sichtbar – feine Sache! Danke an alle, die daran geackert haben!

  16. DAS_STROMKOPF

    Ich wollt mal sagen, das Ding heißt jetzt doch "Reinhardt" statt "Django"!

    Würde zwar beides Sinn machen, denn es ist auf jeden Fall zu Ehren des Jazz
    Gitarristen Django Reinhardts, wahrscheinlich hat man aber lieber den Nachnamen genommen, weil "Django" ja mehr an Spaghetti-Western denken lässt…

    Nur mal so für’s Protokoll… 🙂

  17. Pingback: Rückblick auf die 8. Woche 2011 | Zafenat

Die Kommentare in diesem Beitrag sind geschlossen.

✉ WordPress-Newsletter ✉

Tipps und News als E-Mail in deinem Postfach? Dann abonniere einfach den ersten deutsch­sprachigen Word­Press-Newsletter:


Der Newsletter ist hinterher jederzeit abbestellbar.

Eintragen!