WordPress & Webwork

WordPress: RSS von einzelnen Kategorien und Tags

Ein kleiner Tipp am Abend. WordPress bietet standardmäßig für jede einzelne Kategorie und für jedes Schlagwort (aka Tag) einen eigenen Newsfeed an. Firefox und Opera erkennen automatisch die angebotenen Kategorie- und Tag-Feeds und man kann Sie durch den Klick auf den RSS-Icons des Browsers abonnieren:

WordPress: Kategorien-Feed in Firefox abonnieren

Somit kann man sich bei Weblogs, wo über mehrere Themen geschrieben wird, das passende Newsfeed abonnieren. Wer sich bei perun.net zum Beispiel nur für WordPress interessiert, der abonniert einfach www.perun.net/kategorie/wordpress/feed/. Interessiert sich jemand nur für die CSS3-Artikel, dann abonniert er www.perun.net/tag/css3/feed/.

Also einfach feed/ an den Permalink der Kategorie oder des Tags dranhängen, falls der Browser die angebotenen Feeds nicht erkennen sollte. Sollte die Website keine sprechenden Permalinks einsetzen, dann einfach an die URL der Kategorie bzw. des Tags &feed=rss2 dranhängen.

Nachtrag: ich nutze den Google Chrome nur zum testen und war daher überrascht, dass es hier keine Erkennung über die angebotenen Newsfeeds auf einer Seite gibt.

Nachtrag 2: wer Feedburner in Verbindung mit dem alten Plugin FeedSmith nutzt, der sollte sich den Artikel WordPress: FeedBurner-Plugin und Tag-Feeds durchlesen.

9 Reaktion(en)

    1. Perun

      @Kristian,

      ich glaube, da hast du etwas übersehen. Der IE unterstützt seit Version 7 RSS Feeds

      das weiß ich doch, schließlich ist in unserem Praxisbuch ein Screenshot von IE7 abgebildet, wegen vorbildlicher Integration des RSS-Icons. 🙂

      Bei meinem IE9 waren noch die Standard-Einstellungen mit deaktivierter Befehlsleiste (wo auch der RSS-Icon untergebracht ist) aktiv und da dachte ich das die Entwickler von IE den Icon raus genommen haben, so nach dem Motto "was die Leute von Google können, dass können wir auch".

  1. Pingback: WordPress Daily: Feed, Google+, Backlinks & Buch Review › seo4wp.de

  2. Pingback: Linkhub – Woche 2-2012

  3. Frank

    Also ich empfehle, dieses Plugin besser nicht zu benutzen.
    Ich habe es heute getan und außer meiner Startseite wurde nichts mehr angezeigt – alles nur Fehlermeldungen und Artikel und Seiten nicht mehr erreichbar.
    Da das Plugin das Einzige war, was sich bei mir verändert hatte, blieb nur dieses als Ursache.
    Mich rettete allein mein DB-Backup von gestern Abend vor einem Verlust an Daten.
    Also lebe ich vorerst besser mit den WP Tags Fehlern der Validatoren.

Die Kommentare in diesem Beitrag sind geschlossen.

WordPress-Wartung & Betreuung

Wir kümmern uns um Ihre WordPress-Website:

WordPress-Wartung und Betreuung

 WordPress-Wartung und Betreuung