WordPress & Webwork

Breadcrumb NavXT: Brotkrümelnavigation in WordPress

Mit Breadcrumb NavXT kann man ganz einfach Brotkrümel-Navigation in WordPress umsetzen.

Mit Breadcrumb NavXT steht uns eine sehr leistungsfähige WordPress-Erweiterung zur Verfügung um eine sogenannte Brotkrümelnavigation (engl. breadrumb navigation) umzusetzen. Im folgender Abbildung sieht man so eine Brotkrümelnavigation, die mit diesem Plugin umgesetzt wurde.

Brotkrümelnavigation

Die Namensgebung ist an das Märchen Hänsel und Gretel angelehnt, wo die Kinder Brotkrümel verteilt haben um sich im Wald nicht zu verlaufen. Die Brotkrümelnavigationen sind ein sinnvolles Konstrukt, da sie einerseits dem Besucher bei der Orientierung helfen und weil sie die interne Verlinkung stärken und damit auch gut für die Suchmaschinenoptimierung sind (SEO).

Nach der Installation der Erweiterung hat man im Adminbereich unter dem Menüpunkt Einstellungen einen zusätzlichen Unterpunkt mit dem Namen Breadcrumb NavXT. Dort kann man die Erweiterung anpassen und einstellen.

Einstellungen von Breadcrumb NavXT

Die Einstellungsmöglichkeiten sind ziemlich umfangreich. Das fängt mit der Möglichkeit an, dass man das Trennzeichen bestimmen kann, geht über die Einstellung der maximalen Länge des Seitentitels, bis hin zu der Einstellung ob auch die Seitenzahlen in der Brotkrümelnavi erscheinen sollen.

Damit das Plugin im Frontend bzw. auf der Website "wirkt" muss man es auch im Theme einbinden. In den meisten Fällen dürfte dies im unteren Bereich der Template-Datei header.php sein:

<div class="brotkruemel">
<?php
if(function_exists('bcn_display'))
{
    bcn_display();
}
?>
</div>

In diesem Code-Beispiel ist die Brotkrümelnavi schon in eine div-Box verpackt und hat eine Abfrage ob die Erweiterung existiert bzw. aktiv ist. Damit wird verhindert das hässliche PHP-Fehlermeldungen erscheinen, wenn Breadcrumb NavXT nicht aktiv sein sollte.

Alternativen

Wie man es sich gut vorstellen kann ist dieses Plugin nicht die einzige Möglichkeit Brotkrüelnavigationen in WordPress umzusetzen. Das SEO-Plugin von Yoast, welches ich bereits beschrieben habe, kann ebenfalls Brotkrümelnavigationen einblenden.

Dann gibt es diverse Code-Lösungen, wie zum Beispiel die von Dominik Schilling.

12 Reaktion(en)

  1. David Decker

    Die "Brotkrümel" sind ja nicht nur SEO-technisch zu empfehlen, sondern in erster Linie wegen besserer Benutzerführung und Übersicht. Insbesondere wegen der beiden letzten Gründe, empfehle ich das und baue das auch in meinen Projekten immer mit ein.

    Viele Theme Frameworks für WordPress, wie etwa Genesis, bieten das von Haus aus integriert und sparen so dieses Plugin (bei Genesis ist es auch über Optionen sowie für die Experten ebenso via Filter steuerbar, also ziemlich raffiniert & effizient gelöst). Auch manche Einzel-Themes bieten dieses "kleine" aber wichtige Werkzeug mittlerweile serienmäßig an.

    1. Perun

      @David,

      Die "Brotkrümel" sind ja nicht nur SEO-technisch zu empfehlen […]

      deswegen schrieb ich auch:

      da sie einerseits dem Besucher bei der Orientierung helfen und weil sie die interne Verlinkung stärken […]

  2. tux-

    Ja, richtig. Orientierung.

    So weit ich das sehe, bilden die doch auch nur die Taxonomien ab – nur halt horizontal statt vertikal. Boah, was für eine hilfreiche Erweiterung…

  3. Schiffblogger

    Ich nutze die nun auch seit mehreren Wochen und kann es definitiv bestätigen das es zum einen den Nutzern hilft (mehr Seitenaufrufe pro Besuch) zum anderen gut in die Seo-Geschicke mit einläuft. Noch dazu sind die Suchergebnisse Google deutlich schöner mit den Breadcrumbs. 😉

  4. Franz

    Und um das Unschöne Home (oder wie immer es man genannt hat) auf der Startseite zu entfernen lohnt sich dieser kleine Kniff

    Ich hoffe das hilft so manchem 😀

  5. Pingback: WordPress als "klassisches" CMS: weiteres Beispiel | WordPress & Webwork

  6. Pingback: WordPress: meine Top-15-Plugins » WordPress & Webwork

  7. Pingback: In eigener Sache: Mit Hänsel und Gretel durch den Blog | Henning Uhle

  8. Pingback: 7 SEO-Plugins bzw. Lösungen für WordPress | perun.net

Die Kommentare in diesem Beitrag sind geschlossen.

WordPress-Schulungs­unter­lagen

Anleitung für Autoren und Redakteure
Schneller und unkomplizierter Einstieg in die redaktionelle Betreuung einer WordPress-Installation.

Handbuch für Administratoren
Schneller und unkomplizierter Einstieg in die technische Betreuung einer WordPress-Installation.

Anschauen