WordPress & Webwork

WordPress: SEO-Plugin von Yoast

Obwohl kostenlos, bietet das SEO-Plugin von Yoast dennoch sehr viele nützliche Funktionen. Wer diese Erweiterung einsetzt, kann auf bis zu vier zusätzliche Plugins verzichten, da man damit auch Feeds und Permalinks manipulieren und Brotkrümel-Navi und XML-Sitemap einrichten kann.

Auf dem Markt existieren einige SEO-Plugins für WordPress. Ich persönlich setze auf das SEO-Plugin von Sergej Müller, wenn bei einem Projekt der Bedarf nach zusätzlichen SEO-Maßnahmen besteht.

Neulich habe ich das SEO-Plugin von Yoast getestet, dass von einem recht bekannten Webentwickler aus den Niederlanden stammt. Das Plugin kann man sich auch aus dem offiziellen Verzeichnis herunterladen.

Was kann WordPress SEO by Yoast?

Nach der Installation erstellt das Plugin unterhalb der Einstellungen ein komplettes Optionsmenü wo man diverse Einstellungen tätigen kann. Zuerst kann man individuelle Einstellungen für den Titel von verschiedenen Unterseiten (Artikel, Pages, Suchergebnisse etc.) bestimmen:

WordPress-SEO: Titel-Einstellungen

Titel-Einstellungen mit Hilfe von Platzhaltern (Ausschnitt)

Wie man in der Abbildung sehen kann, stehen viele Platzhalter zur Verfügung um die einzelnen Titel zu befüllen. In der oberen Abbildung sieht man lediglich einen Abschnitt.

Indizierung, Nofollow, Meta-Robots, Archiv, OpenGraph

Unter Indexation kann man festlegen welche Unterseiten nicht von den Suchmaschinen indiziert werden sollten:

WordPress-SEO: wie und was soll indiziert werden?

Indizierung, Nofollow, Meta-Robots, Archiv, OpenGraph (klick)

Darüber hinaus kann man in diesem Bereich auch bestimmen, dass z. B. bestimmte interne Links (zum Kommentarbereich, zum Login etc.) mit nofollow versehen werden und man kann hier auch die Daten für OpenGraph von Facebook eintragen.

XML-Sitemap

Das Plugin von Yoast bietet auch eine eingebaute Funktion um XML-Sitemaps auszugeben:

WordPress-SEO: XML-Sitemap

Einstellungen für die XML-Sitemap

Einerseits ist es zwar praktisch, dass hier auch eine solche Funktionalität eingebunden ist, weil man nicht eine weitere Erweiterung installieren muss, aber anderseits bietet diese Funktion nicht so viele Einstellungen, wie dies ein spezialisiertes Plugin üblicherweise bietet.

Permalinks

Unter dem Menüpunkt Permalinks kann man unter anderem die Ausgabe der Permalinks manipulieren:

WordPress-SEO: Permalink-Einstellungen

Permalinks und canonical

Eine sehr interessante Einstellung ist, dass man bei den Kategorie-Unterseiten den Zusatz category (Standardeinstellung) aus der URL herausnehmen kann.

Brotkrümel-Navigation

Unter dem Punkt Internal Links verstecken sich die Einstellungen für die Brotkrümel-Navigation:

WordPress-SEO: Brotkrümel-Navigation

Eine Brotkrümel-Navigation einbinden

Ich habe das jetzt bei einem Projekt getestet und nach meiner Meinung ist diese Funktionalität völlig ausreichend um ein extra Plugin für diese Navigation überflüssig zu machen.

RSS manipulieren

Unter RSS kann man die Ausgabe des Newsfeeds erweitern, in dem man vor und nach jedem Artikel zusätzlichen Inhalt einfügen kann. HTML ist möglich und somit kann man den Feed mit Hinweisen und/oder Werbung bestücken.

WordPress-SEO: RSS manipulieren

Zusätzliche Inhalte für den Newsfeed

Diese Funktion ist zwar nicht so umfangreich, wie es das Better Feed bietet, aber dennoch für die meisten Fälle völlig ausreichend.

Import/Export

Unter Import & Export kann man eigene Einstellungen Importieren oder exportieren. Beim Import werden die anderen Plugins des Autors, aber auch zwei Plugins von anderen Autoren (HeadSpace 2 und All-in-one-SEO) unterstützt.

Einstellungen bei den einzelnen Beiträgen

Bis jetzt hast du lediglich die globalen Einstellungen gesehen bzw. getätigt. Mann kann aber bei den einzelnen Beiträgen (Artikel und Seiten) auch abweichende Einträge tätigen:

WordPress-SEO: individuelle Einstellungen

Titel, Beschreibung und das fokusierte Suchwort

Hier kann man abweichende bzw. individuelle Angaben zum Titel und der Beschreibung angeben. Unter der Angabe zum Keyword verbirgt sich nicht, die seit mehreren Jahren unrelevanten meta-Keywords sondern die Möglichkeit, an Hand eines Keywords, die Seite zu untersuchen.

Im zweiten Unterpunkt (Page Analysis) bei dem jeweiligen Beitrag, gibt es dann eine ausführlichere Untersuchung der jeweiligen Unterseite:

WordPress-SEO: Seiten-Analyse

Die Seiten-Analyse

Bei dem dritten Unterpunkt (Advanced) kann man für den jeweiligen Beitrag einstellen ob die Suchmaschinen diese Seite indizieren und/oder den Links folgen sollen. Ferner kann man noch den Titel für die Brotkrümel-Navigation individualisieren, eine abweichende canonical-URL eingeben oder sogar eine 301er-Weiterleitung für den Beitrag einrichten.

Fazit

Das SEO-Plugin von Yoast ist eine sehr interessante Erweiterung. Obwohl kostenlos, bietet es dennoch sehr viele nützliche Funktionen. Wer dieses Plugin einsetzt, kann auf bis zu vier zusätzliche Plugins verzichten, da man mit der vorgestellten Erweiterung Feeds und Permalinks manipulieren und Brotkrümel-Navi und XML-Sitemap einrichten kann.

Dafür hat man dann aber keine deutschsprachige Oberfläche und deutschen Support, wie dies bei wpSEO.de der Fall ist.

31 Reaktion(en)

  1. Sergej Müller

    Vlad, danke für die Aufstellung.

    Die Hälfte der Funktionen hat nichts mit WordPress SEO zu tun bzw. darf nicht mal so via Schalter aktiviert werden, da der entstandene Schaden viel zu groß sein kann (ohne dass dem Nutzer das klar ist).

    Das beste Beispiel ist hierfür die Sitemap….

    Finde sehr schade, dass Menschen ohne Nachdenken alles bedenkenlos aktivieren, nur weil es im Plugin implementiert ist.

  2. David Decker

    Danke für die Vorstellung des Plugins! Ich kenne es schon länger und würde es wpSEO vorziehen (hat nichts mit dem Preis/frei zu tun!).

    Deutschsprachigen Support mag es nicht offiziell geben – aber die Anzahl der deutsch sprechenden Anwender wächst und "Community-Support" ist daher in Reichweite 🙂

    Seit einigen Tagen kann man bei Yoast alle seine Plugins übersetzen, einige kleine habe ich bereits eingereicht. Bei seinem SEO-Plugin sind wir dran und dürften es bald fertig haben, siehe hier: http://translate.yoast.com/projects
    In Kürze dürften die Sprachdateien einer neuen Version des Plugins beiliegen und damit auch die Oberflächen-Sprache geklärt sein :-).

    Ich finde die Entwicklungsarbeit, das Einbeziehen der Community und natürlich die Funktionalität bei Yoast hervorragend! Dazu kommt noch die Kompatibilität zum Plugin "SEO Data Transporter" ( http://wordpress.org/extend/plugins/seo-data-transporter/ ), womit man problemlos zwischen bekannten SEO-Plugins & -Themes wechseln kann, was ich einen entscheidenden Nutzen finde.

    Ich möchte hiermit allerdings in keinster Weise die hervorragende Arbeit von Sergej für wpSEO schmälern!!

  3. Sergej Müller

    @David Decker
    Den seo-data-transporter würde ich ja auch gerne unterstützen, allerdings wollen sie kein wpSEO unterstützen. Da ist man nicht willkommen.

    Andere Frage: Ist es euch nicht zu schade, ihr übersetzt seine Plugins und er verdient Geld damit (womit/wodurch kennt ihr ja sicherlich)? Ich persönlich würde es als unfair erachten.

  4. Sergej Müller

    Und wo wir schon dabei sind: Ich finde seine Art sehr aggressiv und unfreundlich.

    Warum darf er sein Plugin "WordPress SEO Plugin by Yoast" nennen, wo kein anderer innerhalb der Domain und im Plugin-Namen das Wort "WordPress" nutzen darf?

    Auf meinen Hinweis, er möge doch bitte die Konstanten in seinem Plugin anders nennen, damit diese nicht mit meinen kollidieren, da mein wpSEO doch früher auf dem Markt war. Als Antwort kamen nur Zickereien und er wird sie nicht ändern. Kein guter Ton.

    Naja, ich muss ihn ja nicht mögen.

  5. David Decker

    @Sergej:
    SEO Data Transporter: Ok, wusste nicht, dass du bereits dort angefragt hast. Allerdings hat das m.M. nach weniger mit deinem Plugin zu tun, als damit, dass wir dort als Deutsche kaum auf dem Focus sind. Ich kämpfe fast täglich damit Plugin- oder Theme-Entwickler für Lokalisierung zu überzeugen und ihnen deren fehlerhafte Implementierung um die Ohren zu werfen! (Ich versuche mal bei Nathan ein gutes Wort einzulegen, dass sie wpSEO vielleicht doch noch mit aufnehmen.)

    Übersetzungen: Warum sollten wir das nicht tun? — Du kannst dir auf meiner Homepage inzwischen weit über 50 Sprachdateien für Plugins, Themes/ Frameworks herunterladen – da sind freie und Premium-Sachen dabei. Mir ist es egal, ob die Leute dann damit Geld verdienen, wenn sie die Sachen einsetzen. Es geht darum, was zurückzugeben an die Community. Und ich weiss, wie verzweifelnd es sein kann, wenn man grad für ein Kundenprojekt ein bisher unübersetztes Plugin hat, das aber gefordert wird…

    Ich begrüße es, wenn wieder mal ein "großes" freies oder kostenpflichtiges Plugin übersetzbar wird. Und nichts für ungut, aber Yoast gehört für mich nicht zu den "Bösewichten" der Szene – ganz im Gegenteil – da gibt es sicher andere… Ich kennen einen Premiumanbieter, die meine 100% übersetzte und "polierte" Sprachdatei ablehnen und ihr fehlerhaftes Ding (fehlen über 100 Wörter) weiterhin als Feature verkaufen…

    Und: haben wir nicht alle irgendwo unsere Provisionslinks und sonstige direkte/indirekte Parnterschaften? Verstehe die Diskussion auch nicht ganz…

  6. David Decker

    @Sergej – zu deinem Folgekommentar:
    Ja, das verstehe wer will, dabei hat Yoast selbst auf Copyright-Verletzungen bei "WPMU" hingewiesen… Es ärget mich inzwischen fast täglich, dass die Arbeit deutscher WP-Entwickler teilweise komplett ignoriert wird. Hat jetzt nichts mit Yoast direkt zu tun, aber das alles ist Teil der Problemlage. Jedes Krümelchen haben wir uns zu erkämpfen. Das nervt. Dabei werden viele Innovationen hierzulande hervorgebracht, naja…

  7. Sergej Müller

    @David Decker
    Genau das nervt mich, diese Intransparenz. Jeder macht was er für richtig hält. Aber jedem auf die Finger zu schauen, ist auch nicht die Lösung. Naja.

    Wünsche euch ein erholsames Wochenende. Bin dann im Urlaub.

  8. Manu

    @Sergej:
    Ich kenne das Plugin, habe es allerdings selber nicht im Einsatz, sondern all-in-one-seo.
    Es wäre hilfreich,wenn du schon in deinem Erstkommentar auf Schäden hinweist, die das Yoast Plugin anrichten kann, wenn du wenigstens einen kurzen Satz verlieren würdest, inwieweit und in welchen Bereich Schaden angerichtet wird. Es muss ja kein knowhow weitergegeben werden. Es ist allerdings so, dass dieses Plugin zunehmend genutzt wird, weil es vordergründig erstmal viele Funktionen bietet, ob ein User die nun zu nutzen weiß oder nicht. Also, ein kurzes Statement zum Schaden.

    Zur Zickerei möchte ich völlig wertfrei allerdings folgendes anmerken. Vor vielen Monaten habe ich dir auf deiner Homepage eine Frage gestellt zu all-in-one-seo, die nie beantwortet wurde. Mag es daran liegen, dass ich nur die freie Version nutze…..?

    😈

  9. Sergej Müller

    @Manu
    Ich kritisiere keine Konkurrenzprodukte – am Ende ernte ich nur Haue, muss nicht sein. Waren nur kleine Anmerkungen, meine Gedanken.

    Frage gestellt zu all-in-one-seo…
    Wenn du Support zu einem Plugin erwartest, dann frag doch den zuständigen Entwickler. Mir das jetzt vor die Nase zu reiben, finde ich ein wenig unpassend. Ich verantworte nur meine Plugins.

  10. Pingback: Blog-Artikel-Sammlung 15 | Blog | Social Media | Media Network | Geld verdienen | money2010.de

  11. Frank

    @Manu
    du scheinst hier nicht sehr beliebt zu sein 😉
    habe gerade mal meine Firefox Plugin an gemacht 'SearchStatus' und dein Punkt 'Highlight Nofollow Links', und siehe da, nur dein Link auf deiner Seite der auf deinem Namen liegt wird nicht gefolft.
    Ich lasse meine Seite hier mal weg, bevor es noch zwei Seiten sind die hier abgestraft werden.
    Denn mich nerven diese SEO Plugins und das gelaber darum. Einfach ein ordentliches Theam nehmen und Wissen haben, dann klappt es auch mit den drei fürchterlichsten Buchstaben. Leute die damit Geld machen nerven auch nur.

    Gruß Frank

  12. Karl

    Sergej Müller

    Kommentar vom 07. October 2011 um 15:28

    Vlad, danke für die Aufstellung.

    Die Hälfte der Funktionen hat nichts mit WordPress SEO zu tun bzw. darf nicht mal so via Schalter aktiviert werden, da der entstandene Schaden viel zu groß sein kann (ohne dass dem Nutzer das klar ist).

    Das beste Beispiel ist hierfür die Sitemap….

    Wie Manu schon hier gefragt hat: Mich würde es auch brennend interessieren, wodurch die von Sergej Müller erwähnten großen Schäden entstehen können – z.B. mit der Sitemap.

  13. Frank

    @Perun
    Benutzt du Firefox?
    Hast du das Addon 'SearchStatus' installiert?
    Wenn ja, schalt dort mal Highlight Nofollow Links' ein.
    Bei mir zeigt er dann nur den Link von Manu als Nofollow an und ganz unten wie abbonieren.
    Sieht halt komisch aus bei dem Kommentar von Manu.

    Gruß Frank

    ;-)könnte natürlich auch ein Fehler vom Addon sein 😉

    1. Perun

      Hallo Frank,

      – Benutzt du Firefox?
      – Hast du das Addon 'SearchStatus' installiert?

      – ja ich nutze Firefox
      – ja, ich kenne SearchStatus seit gut 7 Jahren 🙂

      Bei mir zeigt er dann nur den Link von Manu als Nofollow an und ganz unten wie abbonieren.

      Es handelt sich hierbei um ein Feature und nicht um einen Bug:

      WordPress-Plugin: NoFollow Free

      Bevor du weiterhin irgendwelche wilde Spekulationen in den Raum wirfst:

      @Manu
      du scheinst hier nicht sehr beliebt zu sein
      […]
      Ich lasse meine Seite hier mal weg, bevor es noch zwei Seiten sind die hier abgestraft werden.

      frag doch einfach vorher was los ist.

  14. Frank

    @Perun
    hier noch ein Screenshot dazu:
    auf Welt der Zitate

    Kann naturlich am Addon liegen, doch habe ich das so noch nie gesehen.
    Wenn es bei dir anders aussieht, sag mir einfach mal bescheid.

    Gruß Frank

  15. Frank

    @Perun
    komisch das der Link bei dir ins lehre führt.
    Hier noch einmal die Seite ohne in diesem Kommentarfeld auf Link zu klicken
    http:welt-der-zitate.de/Bildschirmfoto 2011-10-09 um 19.40.19.png

    Gruß Frank

  16. Frank

    @Perun
    habe gerade meine Beitrag (Nr. 11) noch einmal gelesen. Ich gehe doch richtig in der Annahme, dass du meinen Beitrag zu Manu meintest in deiner Nachfrage.
    Was die 3 Buchstaben angeht, die ich nicht mag, daran habe ich schon gearbeitet, als es meines Wissens die 3 Buchstaben noch garnicht gab. Jedenfalls nicht wissentlich und so…
    Na, egal. Sag einfach Bescheid wenn noch Fragen offen sind.

    Gruß Frank

  17. Ralf Dreiundzwanzig

    Danke für die Vorstellung des Plugins!

    Ich kannte es leider noch nicht und werde es wpSEO vorziehen. 😛

    @Sergej

    Sorry, dies musste jetzt einfach sein. Du regst dich immer so toll auf, wenn man dich und deine Plugins nicht lobt.

    Aber erkläre doch bitte, warum sollte dein Plugin kompatible zu einer Open Source Plugin gehalten werden? Du schreibst hier

    Auf meinen Hinweis, er möge doch bitte die Konstanten in seinem Plugin anders nennen, damit diese nicht mit meinen kollidieren, da mein

    Da würdest du bei mir wirklich auch keine höfliche Antwort erhalten. Du kannst doch nicht mit deinem Produkt aus der Open-Source Community aussteigen (die Quellen legst du augenscheinlich nicht offen) und dann per Mail wirklich erwarten, dass man dein Werk als Entwickler supportet.

    https://www.perun.net/2011/10/07/wordpress-seo-plugin-von-yoast/#comment-80952

    Den seo-data-transporter würde ich ja auch gerne unterstützen, allerdings wollen sie kein wpSEO unterstützen. Da ist man nicht willkommen.

    Du kannst in deinem Projekt seo-data-transporter gerne unterstützen.

    seo-data-transporter ist ist Freie Software
    Freie Software ist Software, die ohne Ansicht der Person vier Freiheiten garantiert: Die Freiheit der unbegrenzten Nutzung zu jedem Zweck, die Freiheit des Studiums und der Modifikation, die Freiheit der Weitergabe und die Freiheit der Weitergabe von modifizierten Versionen. Software, die diese vier Freiheiten bietet, ist Freie Software.

    Diese Freiheiten sind essenziell nicht nur für eine demokratische, informierte und selbstbestimmte Gesellschaft, sie stellen auch die Basis einer nachhaltigen und von fairem Wettbewerb geprägten Wirtschaft dar.

    Beste Grüße ralf

  18. Frank

    Moin Perun,

    Es handelt sich hierbei um ein Feature und nicht um einen Bug:

    ❓ Feature von? Bug? Und ist bei dir auch nur der Link von Manu als nofollow gekennzeichnet?

    Doch viel wichtiger ist natürlich, dass du Recht hast. Ich hätte mich anders ausdrücken bzw. einfach nur mal nachfragen sollen.

    Hiermit entschuldige ich mich bei allen, die meinen Schmarn (Nr. 11) hier gelesen haben.

    Immerhin lese ich hier viel auf dieser (deiner) Seite, und es gibt hier nur gutes an inputt.

    Gruß Frank

    P.S.: Bei den 3 Buchstaben sehe ich leider regelmäßig rot bei dem was ich dazu zu lesen finde. Ich werde gelegentlich mal einen Artikel auf einen meiner Blogs dazu schreiben. Dann brauche ich nur darauf verweisen, wenn ich finde, dass mal wieder etwas fehlt etc.

  19. Pingback: WordPress-Newsletter Nr. 25 | WordPress & Webwork

  20. Pingback: WordPress SEO by Yoast - ein SEO Plugin im Test (1/3) > Plugins

  21. Pingback: Breadcrumb NavXT: Brotkrümelnavigation in WordPress: | WordPress & Webwork

  22. FrankM

    @ David 2.
    Ich habe mir die deutsche Übersetzung auf
    http://translate.yoast.com/projects
    angeschaut. Scheint ja vollständig zu sein. Was muss ich nun tun, um mir die betreffenden de_DE.mo/*.po runterladen zu können? Oder ist das ein Problem? Ich lade sie mir dann selber auf meinen Host… Ich will mir einfach die Arbeit sparen, sie selbst zu übersetzen.

    FrankM

  23. FrankM

    Nachtrag:
    Hat sich schon wieder erledigt, habe die Sprachdateien gerade von deinem Blog runtergeladen.
    Danke für die Bereitstellung.

    FrankM

  24. Pingback: WordPress: doppelte Seitentitel & Metabeschreibungen | WordPress & Webwork

  25. Holger

    ich suche eine Möglichkeit Beiträge die kürzer als xx Wörter sind nicht indexieren zu lassen oder auch komplett aus WP zu löschen
    Kennt jemand eine Möglichkeit / Plugin dazu?

  26. Pingback: WordPress SEO by Yoast - ein SEO Plugin im Test (1/3)

Die Kommentare in diesem Beitrag sind geschlossen.

Divi 3.0

Eines der populärsten Premium-Themes für WordPress mit starken Rabatten für Neukunden und für bestehende Kunden:

Werbung

Divi 3.0: premium WordPress-Theme mit 25% Rabatt