WordPress & Webwork

Update auf WP 1.5

So, nun habe ich diese schlaflose Nacht ausgenutzt um das Weblog auf die Version 1.5 upzudaten. Ich habe mich an die Update-Anleitung von WordPress.de gehalten. Das ging gut und einfach, allerdings tauchte bei mir am Ende ein Fehler auf: die Komentare waren unsichtbar, die Lösung des Problems war einfach die comments.php vom "classic-Template" zu übernehmen und im Layout anzupassen.

Dann musste ich noch einige weitere Kleinigkeiten anpassen. Um die Kategorienausgabe unter dem Permalink-Titel zu verändern muss man in der index.php des jeweiligen Templates folgendes einbauen:

<?php the_category(',') ?>

Damit wird Komma als Separator genommen. Die Wahl des Separators ist einem frei überlassen.

Um den Text zu bearbeiten, der erscheint wenn man die <--more-->-Funktion nutzt zu bearbeiten, kann man entweder die Sprachdatei oder die wp-includes/template-functions-post.php bearbeiten. Ich habe mich für die dritte Option entschieden. In die Index.php meines Templates habe ich folgendes eingefügt:

<div class="storycontent">
<?php the_content(__('(Mehr &hellip;)')); ?>
</div>

Vorher stand dort:

<div class="storycontent">
<?php the_content(); ?>
</div>

Wer das nofollow-Attribut entfernen will, schaut einfach in die wp/includes/comment-functions.php in der Zeile 173 nach.

Nachtrag:

Ich habe weiterhin ein bißchen an WP rumgeschraubt und einige neue Plugins installiert. Ich hatte schon vorher WP-Grins und Optimal-Title genutzt. WP-Grins zeigt die möglichen Smilie-Kombinationen in Form von Grafik an und per Klick kann man sie einfügen. Mit Optimal-Title kann man die Seitentitel besser gestalten.

Bei Wp-Grins muss man hervorheben, das man in WP 1.5 in der wp-admin/admin-functions.php nach der Zeile 574 588 (in WP 1.5.1.1) folgenden Code einfügen muss:

if (function_exists("wp_grins")) { echo "
"; wp_grins(); }

Im Endeffekt muss der jeweilige Abschnitt so ausschauen:

<script type="text/javascript">edToolbar();</script>
';
if (function_exists("wp_grins")) { echo "
"; wp_grins(); }
echo '</div>';
endif;
}

Anschliessend habe ich dann noch Comment-Quicktags und Live Comment Preview eingebaut und etwas angepasst.

Dann habe ich am Fuß jeder Seite einen Link zum weiterblättern (nächste bzw. vorherige Seite) und am Ende jeden Beitrages einen Link zum Nachbarbeitrag eingefügt. Der Code zum weiterblätern auf die Nächste Seite sieht folgendermaßen aus:

<?php
posts_nav_link(' ', __('« Vorh. Seite'), __('Nächste Seite »'));
?>

Dieser Code muss sich ausserhalb des WP-Loops befinden. Unter Loop versteht man den Bereich der sich immer wiederholt bei der Ausgabe der einzelnen Beiträge.

Der Code für die Links zu den Nachbarartikeln sieht so aus:

<?php previous_post('%', '« Vorheriger Beitrag', 'no'); ?> 
| <?php next_post('%', 'Nächster Beitrag »', 'no'); ?>

Dieser Code muss sich innerhalb des Loops befinden. Eine relativ gute Stelle ist der Anfang von comments.php. Diese aggiert auch innerhalb des Loops.

13 Reaktion(en)

  1. Mathias

    Ich habe da ähnliche Erfahrungen beim Umbau gemacht. Im Gegensatz zu Dir würde ich aber die Übersetzung mittlerweile nur noch in der Sprachdatei vornehmen, da es sich hierbei um die elegantere Lösung handelt, die zudem noch international nutzbar wäre. So gesehen macht das gettext markup dass du hier benutzt, keinen großen Sinn mehr und eine Undescorefreie Darstellung wäre diebezüglich korrekter. Also in etwa so:

    <?php the_content('(Mehr &hellip;)'); ?>

  2. Mathias

    Ich habe da ähnliche Erfahrungen beim Umbau gemacht. Im Gegensatz zu Dir würde ich aber die Übersetzung mittlerweile nur noch in der Sprachdatei vornehmen, da es sich hierbei um die elegantere Lösung handelt, die zudem noch international nutzbar wäre. So gesehen macht das gettext markup dass du hier benutzt, keinen großen Sinn mehr und eine Undescorefreie Darstellung wäre diebezüglich korrekter.

  3. Perun

    Hi Mathias,
    ich hatte eingentlich nur vor dieses Weblog in deutscher Sprache anzubieten. Gewiss ist die Bearbeitung der Sprachdatei eleganter, aber für ein einziges Wort werde ich nicht eine extra Anwendung installieren (PoEdit).

  4. Pingback: Northern-Web-Coders

  5. Boris

    Ich habe meinen Umstieg inzwischen auch fertig, zuletzt gabs heute noch einige Mini-Basteleien am Layout des Kommentarbereichs. Naja, am Layout ist ja immer mal was zu verbessern.

    Frage: Schickt dein 1.5 dir eine Mail, wenn zu einem Artikel ein Kommentar geschrieben wurde? Bei mir gibts keine Mails, obwohl die Konfig komplett OK ist. Ich suche jetzt mal im Supportforum…..

  6. Mathias

    [deutsche Sprache] Vielleicht interessiert Dich in diesem Zusammenhang mein Artikel, in dem ich beschreibe, wie man WordPress (mit Sprachdatei) durch den Austausch zweier Dateien schneller machen kann…

  7. Nacron

    Mein Umstieg ist jetzt auch fertig und ich habe gleich ein neues theme für mich gebastelt :mrgreen:
    Also ich find die Theme architektur vom neuen viel Besser 🙂
    Hast du ne Ahnung wie ich so ne Breadcrump Navigation hinbekomm? Gibts da nen Plugin?

  8. Perun

    @Boris, ja ich bekomme Benachrichtigungsmails.

    @Nacron, ja, dafür gibt’s einen Plugin. Habe es Gestern irgendwo gesehen, kann mich jetzt aber nicht erinnern wo.

  9. mondfrau

    hallo,

    danke für die tips 😀

    ich habe auch wp_grins, allerdings sind diese bei mir nur im admin-bereich sichtbar 🙁 wie hast du das hinbekommen, daß die hier bei den kommentaren angezeigt werden? das hätte ich auch gern auf meinem blog, kannst du mir da vielleicht weiterhelfen?

    schon mal vielen dank im voraus.

    liebe grüße.

  10. Scream

    Hallo zusammen…
    Habe auch das Problem mit WP_Grins.
    Ich hätte das auch gerne in den Kommentaren so wie hier aber ich finde nirgendwo hilfe wie das genau geht.
    Bin noch ein Frischling mit WordPress und es würde mich freuen wenn mir da jemand mal genau helfen könnte..:cry:
    schonmal vielen dank im vorraus…

  11. Perun

    Hallo Scream,

    die Suchfunktion in diesem Weblog liefert bei Suche nach wp grins 4 Beiträge.

    1. Lade dir zuerst die neueste Version des Plugins herunter.
    2. Entpacke es.
    3. In der Zeile 34 von wp-grins.php muss man den Pfad zu den Bildern von /wp-images/smilies/ auf /wp-includes/images/smilies/ ändern.
    4. Dann musst <?php wp_grins(); ?> an die entsprechende Stelle (wo du es gerne haben willst) in der comments.php einfügen.
    5. Lade das Plugin auf deinen Server in den Plugins-Ordner hoch und die comments.php in den entsprechenden Themes-Ordner hoch.

  12. Scream

    Danke Perun schonmal für die Hilfe..
    Die Schritte 1-3 habe ich so hinbekommen nur an Schritt 4 und 5 habbert es
    oder besser gesagt da fehlt es mir noch an Ehrfahrung…
    Aber ich werde es mal versuchen ob ich es hinbekomme obwohl ich nicht damit rechne..
    Nochmals vielen dank Perun:lol:

Die Kommentare in diesem Beitrag sind geschlossen.

WordPress-Wartung & Betreuung

Wir kümmern uns um Ihre WordPress-Website:

WordPress-Wartung und Betreuung

 WordPress-Wartung und Betreuung