WordPress & Webwork

WPlite: Admin-Bereich von WordPress anpassen

Wenn man WordPress als "klassisches" CMS einsetzt – also nur die Pages-Funktion – dann hat man das Problem, dass man den Großteil der Funktionen gar nicht braucht. Wenn man es für sich selbst, Bekannte oder erfahrene Nutzer macht, dann ist das alles kein Problem. Wenn man WordPress allerdings bei Kunden einsetzt, die nicht so erfahren sind, kann es unter Umständen ratsam sein WordPress zu "verschlanken", also die nicht benötigten Menüpunkte zu deaktivieren.

Abhilfe schafft bei so einem Sachverhalt das WordPress-Plugin WPlite. Mit diesem Plugin hast du die Möglichkeit nicht benötigte Bereiche der Admin-Oberfläche zu deaktivieren. Einfach das Plugin herunterladen, entpacken und die Datei wplite.php in den Plugin-Ordner (/wp-content/plugins/) auf dem Server hochladen und aktivieren.

Anschließend gibt es unter "Einstellungen" einen weiteren Unterpunkt mit dem Namen "WPlite":

WPlite: Einstellungen (Vorschaubild)
WPlite einstellen (für die Großansicht das Vorschaubild anklicken)

Bist du der Meinung, dass irgendwelche Menüpunkte im Admin-Bereich überflüssig sind, dann kannst du die entsprechende Checkbox aktivieren. In der oberen Abbildung habe ich alle Bereiche deaktiviert, die in einer "klassischen" Website nicht vorkommen. Man kann auch natürlich weitere Punkte deaktivieren. Wenn man zusätzlich noch das Dashboard deaktiviert, dann fungiert "Seite schreiben" als Startseite des Admin-Bereiches:

Auswirkungen von WPlite (Vorschaubild)
Auswirkungen von WPlite (für die Großansicht das Vorschaubild anklicken)

Wie man aus der oberen Abbildung erkennen kann wurden einige Menüpunkte entfernt. Was WPlite hier veranstaltet ist kein Hexenwerk, kann aber die Übersicht erleichtern wenn man WordPress auch bei seinen Kunden einsetzt. Ist in meinen Augen eine wichtige Erweiterung wenn man WordPress als "klassisches" CMS einsetzt.

13 Reaktion(en)

  1. Benni

    Und jetzt die große Frage: Kann man das auch für jeden Redakteur einzeln einstellen oder sind das globale Einstellungen?

  2. Frank

    @Benni: globale Einstellungen, die vor allem auch den Admin betreffen.

    Aktuell schraube ich an einer Alternative und der Wunsch, dass Admins alles sehen können, kam schnell auf, andere User mit weniger Rechten aber nicht. Daher ist es aktuell für einen Bereich schon im Plugin drin, es ist aber noch viel Arbeit und ich bin für Hinweise und Tests dankbar, siehe Artikel zum Plugin.

  3. Perun

    @Benni,

    wie Frank schon sagt, sind das globale Einstellungen.

    Ich persönlich sehe den Einsatz von WPlite weniger im Bereich eines aktiven Gruppenblogs, als viel mehr wenn man bei Kunden WordPress als "klassisches" CMS einsetzt.

  4. Frank

    aber auch da empfinde ich es als nachteilig, denn wenn der Kunde um Hilfe bittet, dann logt man sich als Admin ein und schon muss man den Bereich wieder frei geben. Daher hatte ich meinem neuen Projekt diese Anforderung drin.
    Ansonsten ist sicher top.

  5. Pingback: Webzettel » WordPress-Plugin für den Admin-Bereich

  6. FuNKeR

    Das ist auch ein sehr interessanter Ansatz. Werd ich gleich mal auf der Gästehaus-Seite ausprobieren. Das Ding dürfte alleine für mich schon interessant sein, nicht unbedingt für die Besitzer, da die sich die Seite – mangels Internet-Zugang – nicht einmal selbst anschauen können.

    Aber für mich wird das dann übersichtlicher und alles unnütze fliegt damit raus.

    Auf meiner eigenen Seite hab ich ja mw_adminimize von Frank installiert und es leistet mir gute Dienste.

  7. Pingback: Basic Thinking Blog | WP-Plugins: WPLite

  8. Olaf

    @Helmut und natürlich auch den Rest 😀

    Ja, ich hab es seit ein paar Tagen, ich find es perfekt. Es ist nur mit den Usern genau umgekehrt, man muss jeden einzeln konfigurieren. Aber ansonsten ganz sauber umgesetzt, es geht sogar im Frontend zu aktivieren.

  9. Frank

    Ich habe das angesprochene Plugin soweit fertig und es läßt eine ganze Menge an Optionen zu, getrennt in User < Level Admin und Admin.

    siehe Artikel zum Plugin Adminimize

    Würde mich über Feedback und Hinweise sehr freuen.
    Ebenso suche ich nach Plugins, die MetaBoxen mitbringen, die ich eventuell aufnehmen muss, um die Konfiguration dieser Box zuzulassen.

  10. Pingback: Adminimize passt den Admin-Bereich an » Peruns Weblog

  11. Pingback: WordPress-Plugin für den Admin-Bereich — Ratatatam

Die Kommentare in diesem Beitrag sind geschlossen.

✉ WordPress-Newsletter ✉

Tipps und News als E-Mail in deinem Postfach? Dann abonniere einfach den ersten deutsch­sprachigen Word­Press-Newsletter:


Der Newsletter ist hinterher jederzeit abbestellbar.

Eintragen!