So wie man ab der WordPress-Version 2.7 Plugins automatisch installieren wird können, so soll es auch mit der WordPress-Version ansich funktioniern, d. h. automatisch.

Bis dato hat dies bei unserer Version WordPress 2.7-hemorrhage leider nicht funktioniert und führte immer zu der Fehlermeldung:

Unable to locate WordPress directory.

Die Installation ging schief

Auch eine Recherche und das Nachfragen in der wp-testers-Liste gab keine Lösung. Und jetzt: Tada!

Seit dem letzten Nightly Build, das ich noch manuell augespielt habe, scheint diese Funktion jetzt in WordPress 2.7-hemorrhage zu funktionieren – und es macht Spaß!

Natürlich nicht das obligatorische Backup vergessen 😉

Diesen Blogartikel teilen:

Verwandte Beiträge:

Amazon VISA Kreditkarte
Werbung

Geschrieben von Thordis

Dipl.-Geogr. Thordis Bonfranchi-Simović arbeitet seit Januar 2004 mit WordPress.

  1. Hallo, ich glaube es handlet sich da um einen schreibfehler:

    So wie man ab der WordPress-Version 2.7 Plugins automatisch installieren wird können

    Korrigier mich bitte, aber das geht doch schon in der version 2.6 oder gibt es in der Version 2.7 eine bessere Funktion?

    Paul

  2. @Paul,

    du kannst zwar in WordPress 2.6 die Plugins aus dem backend heraus updaten, aber nicht installieren. Das wird erst in 2.7 möglich sein.

  3. @ Perun: Stimmt, sorry. Naja ich war jetzt auf das Update spezialisiert, da man WordPress automatisch updaten kann ab Version 2.7

    Stimmt, das Installieren finde ich eine gute Sache. Fallen ein paar nervige Schritte weg.

    Paul

  4. […] Updates von WordPress sollen einfacher werden, analog zu dem bereits jetzt schon existierenden Update-Mechanismus für WordPress-Plugins seit […]

  5. Ich habe WordPress 2.7 auf meinem eigenen Server laufen, in einem extra Unterverzeichniss. Doch irgendwie krieg ich das automatische Update für die Plugins nicht konfiguriert. Ich bekomme jedes mal die Meldung, dass das Plug-In Verzeichniss nicht gefunden wurde. Kann mir da jemand helfen?

    Gruß Chris

  6. Hallo, mich würde interessieren ob man vor dem automatischen WP-Update alle Plugins deaktivieren sollte oder nicht?

    1. Ich würde es speziell bei größeren Versionssprüngen auf jeden Fall machen. Mittlerweile kann man halt alle Plugins auf einmal de- und aktivieren.

Kommentare sind geschlossen.