WordPress 2.7 (“Coltrane”) ist da

WordPress 2.7 ist endlich da und hört auf den Namen Coltrane. Im Weblog-Artikel geht Matt etwas mehr auf die Hintergründe ein und verliert auch ein paar Sätze über die Zukunft des Projektes.

Es scheint wohl so, dass sich an dem Design des Admin-Bereiches bis Ende 2009 nicht viel ändern wird. Diese Meldung wird für einige Erleichterung bei diversen WordPress-Berichterstattern sorgen. Denn in den letzten Wochen und Monaten legte man bei WordPress ein so hohes Tempo vor, dass die Berichte des Vortages in vielen punkten gar nicht mehr gültig waren – sehr frustrierend.

Nachtrag: im Beitrag “WordPress steht vor der Tür” hat Sahanya ausführlich die Neuerungen beschrieben.

Diesen Beitrag teilen:

Verwandte Beiträge:

12 Kommentare

  1. Ich bin mal gespannt wie jetzt WordPress 2.7 angenommen wird. Immerhin haben sich ja schon einige Sachen geändert. Wie z.B. ein paar Funktionen bei den Kommentare usw…
    Ich denke im Admin-Bereich sollte man auch eher etwas langsamer weiterentwickeln, nicht das sich da einige überrumpelt fühlen.

    Gruß Christian

  2. Ich bin gleich heute morgen 2.7 umgestiegen, aber jetzt sind alle Kommentare auf “NoFollow” gesetzt, augenscheinlich scheint das kein PlugIn mehr entfernen zu können.

    Kann mir jemand eins sagen? Andererseits kann es doch nicht so schwer sein, dass direkt aus dem WP-Code zu entfernen. Weiss jmd wo das zu finden ist?

  3. Ich habe ebenfalls die Version 2.7 installiert. Es funktioniert soweit wie ich festgestellt habe alles einwandfrei. Auch mit den von mir verwendeten Plugins gibt es keine Probleme.

    Nur eine Kleinigkeit hat gestört. Die Version 2.7 hat sich nicht als aktuelle Version erkannt und hatte mir immer mitgeteilt das Version 2.7 verfügbar wäre. Ich habe diese Meldung inzwischen ausgeblendet.

    Ich bin auch gespannt wie die neue Version ankommen wird.

  4. 2.7de:

    Erstes Problem: Genau wie von Bernd mitgeteilt. Die Version 2.7 erkennt sich selbst nicht als die aktuelle und nervt mit der Aktualisierung.

    Zweites Problem: Die Frontend-Seite ist beim Aufruf leer. Im Templatebereich fand ich den Hinweis, dass das aktuelle Theme (WordPress Default) fehlerhaft sei. Die Aktivierung von WordPress Classic 1.5 hat dieses Problem gelöst.

  5. […] setzt meiner Meinung neue Massstäbe und hört auf den Namen Coltrane. Mehr dazu kann man im Perun-Blog […]

  6. […] Änderungsfrequenz von WordPress deutlich zu hoch. Mit dieser Einschätzung stehe ich auch nicht allein da. Deshalb lasse ich schon mal die ein oder andere Version aus. 2.7 habe ich z.B. nicht […]

Kommentare sind geschlossen.