WordPress & Webwork

WordPress 2.7: Galerie-Einstellungen

Etwas unbemerkt von dem ganzen Geschehen um das neue UI, um die Update- und Installierfunktion, haben die Entwickler von WordPress auch die Galerie-Einstellungen von WordPress 2.7 erweitert bzw. hinzugefügt. Möchte man nun eine Galerie einfügen, kann man gleichzeitig einige Angaben tätigen:

  • Wohn führt der Link der einzelnen Vorschaubilder? Bilddatei oder Anhangseite
  • Wonach sollen die Bilder sortiert sein? Menüreihenfolge, Name, Datum/Zeit
  • Wie soll die Sortierung sein? auf- oder absteigend
  • Wieviele Spalten soll die Galerie haben? 2-9
neue Möglichkeiten beim Einfügen einer Galerie

neue Möglichkeiten beim Einfügen einer Galerie

Grundlegende Eigenschaften der Galerie müssen also nicht mehr als "Code" eingefügt werden, wie hier beschrieben.

Ich frage mich, ob die Galerie bzw. Bilder/Dateien insgesamt Punkte sind, der sich in den kommenden WordPress-Versionen zunehmend komfortabler und umfangreicher präsentieren werden. Sehr bedauerlich finde ich ja, dass die Möglichkeit Standardeinstellungen für Bilder zu hinterlegen, nicht in die endgültige Version 2.7 implementiert sind. Ein Featuer, das mir während der Beta-Phasen sehr gut gefallen hat und das ich jetzt wirklich vermisse. Damit konnte man die Ausrichtung und Größe eingefügter Bilder standardmäßig festlegen – aber natürlich jeder Zeit von diesem Standard abweichen.

4 Reaktion(en)

  1. micha

    Das mit den Standardeinstellungen ist aber nicht so schlimm, weil sich WordPress merkt, was du zuletzt eingestellt hattest. Was mir auch gut gefällt ist, dass im WYSIWYG-Editor die Galerie nicht mehr als Tag, sondern als Kasten dargestellt wird.

  2. Manuel

    Kann mir jemand sagen ob es möglich ist zwei Galerien in einen Beitrag einzufügen? Ich hätte gerne 3 bilder dann Text und dann nochmal 3 bilder. Habe es allerdings bis jetzt nicht rausgefunden ob das irgendwie geht 🙁

Die Kommentare in diesem Beitrag sind geschlossen.

✉ WordPress-Newsletter ✉

Tipps und News als E-Mail in deinem Postfach? Dann abonniere einfach den ersten deutsch­sprachigen Word­Press-Newsletter:


Der Newsletter ist hinterher jederzeit abbestellbar.

Eintragen!