Und wieder einmal die Linkschleuder und zwar die Nummer 19:

WordPress und Performance

Ich habe vor ein paar Tagen zu 4. oder 5. Mal diverse Caching-Plugins getestet. Und wieder einmal durfte ich feststellen, dass bei unseren Weblogs weder Super Cache noch W3 Total Cache irgendwelche Verbesserungen bringen. Eher im Gegenteil. Im Fall von W3 Total Cache gab es sogar leichte Verschlechterungen im Frontend. Als Messtools dienten mit Firebug (Netzwerk), YSlow und PageSpeed.

Was aber in allen Blogs zu einer signifikanten Verbesserungen im Frontend (FirebugNetzwerk) führte war der Einsatz von Hyper Cache. Zwar war auch hier die Anzahl der MySQL-Abfragen gleich, aber die Zeit in dem die Website ausgeliefert wurde, wurde deutlich gesenkt.

Hier zwei Links, die sich mit den Wirkungen von verschiedenen WordPress-Plugins beschäftigen:

Wenn ich mal wieder mehr Zeit habe, werde ich selber ein paar Ergebnisse liefern.

[adrotate group=“4″]

HTML5-Framework für Browserspiele

t3n listet ein paar HTML5-Frameworks auf, mit denen man Browserspiele entwickeln kann.

Was kostet bitte ein Kilo Spam

Auf Golem.de gibt es einen interessanten Artikel zum Thema E-Mail-Spam. Ich weiß schon seit längerem aus diversen Berichten, dass der Versand von Spam-Mails spottbillig ist, aber eine Million Nachrichten für 100 US-Dollar (momentan 71,63 Euro) ist ein Witz. Auch wenn einer von 10.000 Empfängern eine Schachtel Pillen für 20 Euro kauft, dann sind das immerhin 2.000 Euro Umsatz.

Und ein Botnetz bestehend aus 10.000 Rechnern kostet 300-800 Dollar und damit kann man nicht nur E-Mails verschicken sondern Weblogs vollspamen oder so üble Sachen wie DoS-Angriffe durchführen.

Divi: Premium-Theme für WordPress
Werbung

Geschrieben von Vladimir

Vladimir Simović, arbeitet seit 2000 mit HTML & CSS und seit Januar 2004 mit WordPress. Im Laufe der Jahre hat er diverse Fachbücher und Fachartikel publiziert.

  1. Schon Quick Cache probiert? Läuft bei fast allen Projekten von mir und bringt spürbare Verbesserungen! Hatte davor auch teilweise W3 Total, war aber nicht zufrieden, davor hatte ich DB Cache, war auch nicht so gut.
    http://wordpress.org/extend/plugins/quick-cache/
    (habe nix mit dem Anbieter zu tun, bin nur begeistert, wie gut es läuft… 🙂
    Grüßle, Dave 🙂

  2. Hey Vlad, hab vielen Dank für deinen Cache-Tipp. Hab W3 laufen gehabt und hab es gerade mal gegen Hyper Cache laufen lassen. Erschreckend das Du recht behälst, Hyper Cache bringt mir noch ne Sekunde mehr im Seitenaufbau, trotz das ich CDN im W3 Total genutzt habe.

    So werde ich W3 Total nach und nach gegen Hyper Cache austauschen in meinen Projekten, sofern das stabil läuft, was ich jetzt erstmal auf 2 Projekten beobachten werde.

  3. Traurig, aber wahr: Ich nutze jetzt schon zwei Monate lang das WordPress-Plugin Hyper Cache und habe noch nicht darüber gebloggt.

    Ich bin sehr zufrieden damit und kann da solche Caching-Lösungen auch sehr von den Einstellungen des Providers abhängig sind, zumindest für Webspace bei Alfahosting.de empfehlen. Bringt bei meinen dortigen WordPress-Installation Geschwindigkeitsvorteile, die sich sehen lassen können.

    Wichtig sind natürlich die richtigen Einstellungen. Mal schauen, ob ich nicht darüber doch demnächst mal blogge.

  4. Wenn man bedenkt, was da für Pillen angeboten werden, ist es schon erschrecken, wie billig die ihren Müll versenden können.

  5. Ich habe auch Quick Cache auf meinem Blog laufen und muss sagen es passt! Klar es ist von der Funktionsweise anders als die oben aufgeführten aber es ist schnell installiert und funktioniert siehe meinem Blog wunderbar!

Kommentare sind geschlossen.