WordPress & Webwork

WordPress 3.4 bringt neues Standard-Theme

Na, schon eingelebt in WordPress 3.3?

Dann wird es Zeit sich mit den Änderungen der kommenden Version, also WordPress 3.4, bekannt zu machen. Viel weiß man noch nicht, aber es soll wohl ein neues Standard-Theme geben: Twenty Twelve!

Matt Mullenweg wird dieses Projekt wohl unter seine Fittiche nehmen und es gelten die folgenden Eckpunkte:

  • single post/permalink view with post formats is needed
  • variable height header image
  • mobile version
  • default to static front page (will need a function in core to auto-choose)
  • editor styles the same as front end.
  • avoid clever things that aren’t super-useful (like ephemera widget)
  • start with 2011 as base for code (or 2010, which has gotten more updates and had more eyes on it)
  • no featured image in header
  • by default – no header image

Quelle: WordPress Development Updates

Besonders interessant finde ich dabei, dass die Startseite eine statische und keine Blog-Seite mehr sein soll (falls ich diesen Punkt richtig verstanden habe). Das wäre ein weiterer Schritt in die Richtung WordPress als CMS.

11 Reaktion(en)

  1. David

    Bin mal auf eine Vorschau gespannt – hoffe da kommt bald was, so wie 2011 mit der Vorlage von Duster (auf dem TwentyEleven basiert). Wird es wieder eine Abwandlung von einem bestehenden (Automattic-) Theme oder eine komplette Neuentwicklung?

    Wenn das neue Theme wirklich mit statischer Frontseite ausgeliefert wird, dürfte das ein Paukenschlag werden! Auch dass es kein Header-Bild geben soll – zumindest im Standard – klingt interessant. Mal sehen, was da so kommt. Am besten wäre es noch, gleich von Haus ein Child Theme mitzuliefern – jedoch komplett leer. Aber so verbasteln nicht so viele Leute ihr Theme und wundern sich dann wenn alles abgebügelt wird beim Update (so, wie es jetzt manche mit den Updates von TwentyTen und TwentyEleven von 1.2 auf 1.3 erlebten…).

  2. Mark III

    Es wäre mal ein guter Schritt Richtung CMS, wenn man statische Seiten im Backend organisieren und die Reihenfolge anders angeordnen könnte.

  3. Mark III

    Hmm… Du meinst wahrscheinlich über "Reihenfolge"? Das ist natürlich richtig. Ich hätte mich anders ausdrücken sollen: Per Drag and Drop organisieren. Einfacher und inuitiver.

  4. Bernhard

    Die interessanteste Neuerung in der Ankündigung ist meiner Meinung nach die mobile Version.

    @ Mark: unter "Design" => "Menüs" (gibt es seit 3.0)

    Wobei das manche Nutzer zu tollsten Verwirrspielen verführt. Ich habe einen Kunden, dem ich nicht klarmachen kann, dass es suboptimal ist, die selben Seiten mehrfach an verschiedenen Stellen ins Menü einzufügen…

  5. Pingback: Was erwartet uns mit WordPress 3.4? | WordPress & Webwork

  6. Sascha

    Weiß man denn schon, ob 'twenty twelve' als zusätzliches Theme angeboten wird, d.h. 'twenty ten' und 'twenty eleven' bleiben bestehen, oder ersetzt dieses neue Theme eines der bereits vorhandenen?

    1. Sahanya

      Ob bei der Standardinstallation auch die "alten" Themes dabei sind weiß ich nicht, aber grundsätzlich kann man die ja trotzdem noch über das Backend installieren.

Die Kommentare in diesem Beitrag sind geschlossen.

✉ WordPress-Newsletter ✉

Tipps und News als E-Mail in deinem Postfach? Dann abonniere einfach den ersten deutsch­sprachigen Word­Press-Newsletter:


Der Newsletter ist hinterher jederzeit abbestellbar.

Eintragen!