perun.net – WordPress & Webwork



Amazon: E-Books für Kindle veröffentlichen

Von am 05. 12. 2011 um 16:32 – Aktualisiert am 01. 08. 2012 um 22:05

Diese Anleitung verweist zum einen auf die vorherigen Anleitungen, die beschreiben wie man ein E-Book für Kindle erstellt und zum anderen wird hier konkret beschrieben, wie man das E-Book auf Amazon.de veröffentlicht und worauf man achten sollte.

[Aktualisiert am Montag, den 25. Juni 2012]

Ich habe in einer vierteiligen Artikelserie (eins, zwei, drei und vier) beschrieben, wie man lediglich mit einem Text- oder HTML-Editor digitale Bücher für Amazon Kindle erstellt. Von dieser Anleitung gibt es auch eine Zusammenfassung als PDF-Dokument, welches man sich kostenlos herunterladen kann.

Nun werde ich beschreiben, wie man das erstellte E-Book bei Amazon oder besser gesagt auf Kindle Direct Publishing (KDP) veröffentlicht. Diese Anleitung wird extra etwas detaillierter ausfallen, damit auch weniger versierte Nutzer damit zu Recht kommen.

Als erstes begibst du dich zu der KDP-Seite.

Kindle Direct Publishing

Hier kannst du dich entweder neu anmelden oder dein bereits existierendes Amazon-Konto benutzen … Konsument und Produzent in einem. :-)

Nach dem einloggen landest du automatisch im Bücherregal, der Startseite deines KDP-Bereiches. Hier werden später deine veröffentlichten Bücher aufgelistet und diese kannst du dann auch von hier aus bearbeiten:

KDP-Startseite: Bücherregal

Wenn du noch keine E-Books veröffentlicht hast und bis jetzt auch keine Entwürfe erstellt hast ist dieser Bereich leer. Daher klickst du auf den Knopf oben Links mit dem Namen Einen neuen Titel hinzufügen. Die Einstellung des Buchs bei KDP ist in zwei Schritte Aufgeteilt: Ihr Buch und Rechte und Preise.

1. Ihr Buch

Im Bereich Ihr Buch gibt man grundlegende Informationen zum bich ein, wie z. B. Beschreibung und die Autoren und das ganze ist in fünf Teilbereiche gegliedert.

1.1 Buchdetails eingeben

In diesem Teilbereich gibst du den Titel und die Beschreibung des Buchs ein:

KDP: Buchdetails

Es ist klar das der Buchtitel aussagekräftig sein muss, aber er darf nicht allzu lang sein. Bei der Beschreibung stehen dir 4.000 Zeichen zur Verfügung und dieser Text erscheint auch später auf der Produktseite von Amazon.

Darüber hinaus kannst du bestimmen ob das E-Book zu einer Serie gehört und du kannst eine Versionsnummer angeben, die allerdings später nicht auf der Amazon-Website erscheint.

Weiter unten kannst du angeben wer an am Buch beteiligt ist, dabei kann man neben Autoren auch weitere Mitarbeiter hinzufügen:

KDP: Buch-Mitarbeiter

So hat man auch die Möglichkeit den Illustrator und den Autor des Vorworts zu würdigen. weiter darunter wählt man die Sprache des Buchs aus und das Veröffentlichungsdatum. Wird das E-Book von einem verlag veröffentlich, dann kann man auch den Verlag angeben und die die passende ISBN.

Bei der ISBN muss man aufpassen, dass man nicht die ISBN der gedruckten Ausgabe angibt, so fern es schon ein gedrucktes Buch gibt. Für jede Veröffentlichungsform muss eine eigene ISBN rein. Die ISBN bei KDP optional und wer nicht möchte, der kann sich die knapp 80 Euro sparen, die die Nummer einen Selbstverleger kostet.

1.2 und 1.3: Rechte und Buch-Kategorie

In diesem Zwischenschritt gibst du an ob du ein gemeinfreies Buch veröffentlichst oder ob du die Rechte an dem Buch besitzt. Nehmen wir mal an, du veröffentlichst ein Buch eines Autors der schon seit 250 Jahren tot ist, dann würdest du hier die erste Option auswählen. Hier muss man allerdings aufpassen und sich evtl. auch rechtlich beraten lassen, weil z. B. die Neuübersetzung eines Werks von Jules Verne sehr wohl noch urheberrechtlich geschützt ist.

KDP: Rechte und die Sortierung

Schreibst du aber dagegen selber ein Buch, dann ist klar, du bist der Urheber und deswegen aktivierst du die Option Dies ist kein gemeinfreies Eigentum. Ich bin Eigentümer der erforderlichen Veröffentlichungsrechte.

Unter Zielkunden ansprechen gibst du die Kategorie(n) wo du das E-Books einsortiert haben möchtest und unter Suchschlagwörter gibst du die Keywords an die für dein Buch relevant sind. Sucht ein Käufer nach einem Keyword an, welches du angegeben hast, dann erscheint das Buch in den Suchergebnissen.

1.4 Buchcover hochladen

In diesem Bereich bindest du dein Buchcover ein:

KDP: Buchcover einbinden

Beachten solltest du, dass falls du innerhalb der E-Book-Datei schon das Cover eingebunden hast, die Checkbox Ihr Buchdeckelbild innerhalb Ihres Buches deaktivierst. Als Cover werden Dateien in jpg und tif-Format akzeptiert. Die Breite sollte mind. 500 und die Höhe mind. 800 Pixel betragen. Das Maximum der längsten Seite sollte 1280 Pixel nicht überschreiten.

1.5 E-Book-Datei hochladen

Für diesen Zwischenschritt habe ich, wie in 1.4, eine Abbildung eingefügt wie es bei mir ausschaut …

KDP: Datei hochladen und konvertieren

… beim einfügen neuer Titel und Bearbeiten von bestehenden Bücher ist der Aufbau des Menüs der gleiche, aber bei einem bestehenden Buch kann ich auf zwei Punkte besser eingehen.

Tut euch und euren Lesern einen Gefallen und verzichtet auf einen Kopierschutz. Warum? Das habe ich im Artikel Amazon Kindle und calibre: E-Books in andere Formate umwandeln ausführlich beschrieben. Dort wird auch am Beispiel unseren WordPress-E-Books erklärt, wie man ein Kindle-E-Book in andere Formate umwandeln kann.

Um auf Kopierschutz zu verzichten einfach Digitale Rechteverwaltung nicht aktivieren auswählen. Eine Änderung in diesem Bereich ist später nicht möglich. Deswegen musste ich seinerzeit unser WordPress-E-Book neu veröffentlichen.

Nach dem man die E-Book-Datei hochgeladen hat, fängt Amazon an es zu konvertieren. Wenn das System fertig ist, dann kommt eine positive Rückmeldung und man kann die Buchvorschau aufrufen um zu kontroloeren ob auch alles in Ordnung ist.

Wer sich an meine Anleitung hält, der hat hier wenig zu befürchten, da das Kindle-Format (.azw) auf .mobi basiert.

Klickst du jetzt auf Speichern und fortfahren geht es weiter auf den zweiten Schirm zu Rechte und Preise.

2. Rechte und Preise

In diesem Bereich legst du fest wo dein Buch veröffentlicht werden und was es kosten soll. Im ersten Zwischenschritt wählst du aus, wo dein digitales Buch veröffentlicht werden soll:

KDP: Veröffentlichungsgebiete auswählen

Hier hängt es natürlich davon ab, welche Rechte du besitzt. Verlage können für bestimmte Werke nur Rechte für bestimmte Länder erwerben. Wenn du Selbstverleger bist, dann ist es am einfachsten wenn du Weltweit wählst.

Im nächsten Schritt wählst du die Tantiemen:

KDP: Tantiemen wählen

Hier gibt es ein paar wichtige Sachen zu beobachten, sonst besteht die Gefahr das man sich finanziell ruiniert. Aber dazu ein paar Absätze später.

Tantiemen: 35% oder 70% das ist hier die Frage?

Amazon bzw. KDP kennt zwei Tantiemen-Modelle: 35% und bis zu 70% für den Autor. Man nehme den Ladenpreis und dann werden 3% Umsatzsteuer (aka Mehrwertsteuer) abgezogen, weil Amazon.de-Sitz in Luxemburg ist. Basierend auf diesem Netto-Preis werden die Tantiemen ausgerechnet.

Das 35%-Modell gilt für Bücher von 0,86-173,91 Euro Nettopreis. Höher als 173,91 Euro dürfen die E-Books also nicht kosten. Möchte man das 70%-Modell in Anspruch nehmen, dann muss das Buch 2,60-8,69 Euro netto kosten.

Entschiedet man sich für das 70%-Modell dann muss man als Autor auch noch die Übertragungsgebühren bzw. Versankosten bezahlen, die mit 12 Eurocent pro MByte zu Buche schlagen. Bei 35%-Modell muss man keine Versandgebühren bezahlen.

Hier ein Beispiel an Hand unseres WordPress-E-Books. Auf Amazon.de kann man es für 2,99 Euro erwerben. Abzüglich (mittlerweile) 3% Mehrwertsteuer, bleiben 2,90 als "Berechnungsmasse". Das E-Book ist ca. 1,37 MByte groß. Bei 70%-Modell bekommen wir 2,03 Euro und bei 35%-Modell 1,02 Euro als Tantieme.

Wäre das Buch größer, z. B. durch mehr Bilder, dann müsste man überlegen und kalkulieren ob doch nicht das 35%-Modell vorteilhafter ist, weil die Versandkosten sonst den Vorteil der höheren Tantiemen auffressen.

Achtung! Buchpreisbindung

KDP bietet eine recht komfortable Einstellung Deutschen Preis festlegen, automatisch basierend auf amerikanischen Preis.. Hiermit wird dann der deutsche Preis dynamisch und (afaik) werden dadurch Währungsschwankungen ausgleichen. Diese Option ist allerdings wegen der Buchpreisbindung in Deutschland, Österreich und einer Reihe europäischen Ländern sehr gefährlich.

Um Abmahnungen zu vermeiden sollte man daher alle Preise manuell festlegen.

Die letzte Festlegung betrifft die Ausleihe der Kindle-Bücher. Aktiviert man diese Checkbox so kann man das E-Book für 14 Tage an Freunde und Verwandte ausleihen. Leider ist Ausleih-Funktion in Deutschland noch nicht verfügbar, aber es kann nicht schaden diese Funktionalität als Autor schon mal zu aktivieren.

Zu guter Letzt bestätigt man die AGB und klickt dann entweder auf Speichern und veröffentlichen oder auf Später veröffentlichen. Hast du das Buch veröffentlichen, dann kann es bis zu 48 Stunden dauern bis das Buch verfügbar ist, Aber aus Erfahrung weiß ich das die Veröffentlichung und auch Änderungen am Buch schon nach wenigen (3-5) Stunden auf Amazon verfügbar sind.

Ich hoffe diese Anleitung konnte dir weiter helfen und ich wünsche dir und deinem Buchprojekt viel Erfolg.

Diesen Artikel weiterempfehlen:

Premium WordPress Themes

Verwandte Artikel:

 — 


27 Kommentare

  1. 1. – Sven Schneider

    Kommentar vom 05.12.2011 um 17:37

    Warum ist es nicht möglich deine Bücher zu Bewerten?

    Bei anderen Kindle Books ist es doch auch möglich.

  2. 2.Tobias

    Kommentar vom 05.12.2011 um 17:47

    Besten Dank für die doch sehr detaillierte Anleitung.Da kann bei meiner Buch-Veröffentlichung via Kindle ja nichts mehr passieren, bin ja jetzt bestens informiert.

    Mich würde bzgl. der ISBN interessieren, ob sich dies auf die Verkaufszahlen niederschlägt? Denn ich sehe für eine Kindle Version nicht ganz den Sinn einer ISBN. Brauche ich diese wirklich?

  3. 3.Perun

    Kommentar vom 05.12.2011 um 20:40

    @Sven,

    wenn du mit Bewertung die Rezensionen meinst, dann geht das so weit ich sehen kann schon. Der Button ist ziemlich weit unten.

  4. 4.Perun

    Kommentar vom 05.12.2011 um 20:55

    @Tobias,

    eine ISBN für ein Kindle-E-Book finde ich jetzt nicht wirklich notwendig, da der Verkauf ausschließlich über Amazon läuft.

    Etwas anderes wäre es wenn man auch E-Books in anderen Formaten veröffentlicht (epub und pdf), wobei man für jedes E-Book-Format eine zusätzliche ISBN benötigt.

  5. 5.Aktuelles 6. Dezember 2011

    Pingback vom 06.12.2011 um 06:34

    [...] Amazon: E-Books für Kindle veröffentlichen "Nun werde ich beschreiben, wie man das erstellte E-Book bei Amazon oder besser gesagt auf Kindle Direct Publishing (KDP) veröffentlicht. Diese Anleitung wird extra etwa detaillierter ausfallen, damit auch weniger versierte Nutzer damit zu Recht kommen. [...]

  6. 6.Wie Sie Ebooks bei Amazon Kindle veröffentlichen » SigisWorld

    Pingback vom 06.12.2011 um 16:32

    [...] Wie Sie Ebooks bei Amazon Kindle veröffentlichen Dienstag, 6. Dezember 2011 – 16:32Sie haben ein Ebook erstellt und wollen es bei Amazon oder besser gesagt auf Kindle Direct Publishing veröffentlichen. Das lässt sich leicht bewerkstelligen. Neben einer detaillierten Gliederung wie das ganze Prozedere vor sich geht erfahren Sie auch noch wie Sie ganz leicht ein solches Ebook optimal erstellen können. Sie wollen wissen wo? Kein Problem, die Anleitung finden Sie bei perun.net. [...]

  7. 7. – Sven Schneider

    Kommentar vom 07.12.2011 um 22:53

    Ich war mit dem iPhone auf der Amazon Seite, jetzt wo ich mal am Rechner sitze, sehe ich auch das Du noch keine Bewertung hast deswegen wird sie aufm iPhone auch nicht angezeigt.

    Auch wenn ich bis jetzt nicht vorhabe, ein Buch bei Amazon zu veröffentlichen, finde ich die Anleitungen von dir immer gut und auch leicht zu verstehen.

  8. 8.Chris

    Kommentar vom 09.12.2011 um 14:06

    Gerade die Hinweise bei der Preisfestlegung sind für viele wohl buchstäblich Gold wert – richtig guter Guide!
    Zur ISBN: Im Zweifelsfall könnten potenzielle Kunden annehmen, ein seriöseres Produkt vor sich zu haben – einfach, weil es vollsändiger wirkt. Auf die Verfügbarkeit/Auffindbarkeit dürfte es sich allerdings kaum auswirken, solange das Buch nur bei Amazon verfügbar ist. Ein Titel merkt sich leichter als eine ellenlange Nummer. ;)

  9. 9.Kindle unter'm Weihnachtsbaum | WordPress & Webwork

    Pingback vom 26.12.2011 um 15:03

    [...] Amazon: E-Books für Kindle veröffentlichen [...]

  10. 10.Autoren von E-Books für Amazon Kindle aufgepasst! | WordPress & Webwork

    Pingback vom 28.12.2011 um 22:39

    [...] ist diese Meldung wichtig? Sie ist wichtig wegen der Buchpreisbindung. Wie ich schon im Artikel E-Books für Kindle veröffentlichen beschrieben habe setzt man als Verleger oder Autor (wenn man selber verlegt) den Nettopreis fest. [...]

  11. 11.Amazon Kindle: einige zussamenfassende Infos | WordPress & Webwork

    Pingback vom 13.01.2012 um 22:47

    [...] Amazon: E-Books für Kindle veröffentlichen: wie man das erstellte E-Book auf Kindle Direct Publishing (Amazon) veröffentlicht. [...]

  12. 12.Trend. Meiner. | WordPress & Webwork

    Pingback vom 16.01.2012 um 22:28

    [...] Ein weiterer Trend mit dem ich mich beschäftige ist der Kindle von Amazon und zwar in zweierlei Hinsicht: als Nutzer bzw. Vielleser und als Autor. [...]

  13. 13.Erstes Fazit zu WordPress für Autoren & Redakteure | WordPress & Webwork

    Pingback vom 18.01.2012 um 21:28

    [...] habe, wie man ein E-Book für Kindle erstellt und wie man dieses digitale Buch dann auch bei Amazon veröffentlicht, werde ich heute ein paar Worte über den Verkauf und die Abrechnung [...]

  14. 14.Link-Ecke #53 | campino2k

    Pingback vom 30.03.2012 um 13:39

    [...] Amazon: E-Books für Kindle veröffentlichen Handarbeit mit HTML [...]

  15. 15.Thomas

    Kommentar vom 22.04.2012 um 14:27

    Achtung! Die Beispielberechnung/Angaben in diesem Artikel ist nicht mehr korrekt.

    Amazon bzw. KDP kennt zwei Tantiemen-Modelle: 35 und bis zu 70% für den Autor. Man nehme den Ladenpreis und dann werden 15 Umsatzsteuer (aka Mehrwertsteuer) abgezogen, weil Amazon.de-Sitz in Luxemburg ist. Basierend auf diesem Netto-Preis werden die Tantiemen ausgerechnet.

    Das 35%-Modell gilt für Bücher von 0,86-173,91 Euro Nettopreis. Höher als 173,91 Euro dürfen die E-Books also nicht kosten. Möchte man das 70%-Modell in Anspruch nehmen, dann muss das Buch 2,60-8,69 Euro netto kosten.

    Luxemburg (wo Amazon Kindle angesiedelt ist) hat die Mehrwertsteuer zum 01.01.2012 auf 3 % gesenkt. Daher muss die Berrechnung angepasst werden!! Ansonsten ändert sich der Verkaufspreis bei Amazon und stimmt nicht mehr mit dem festgesetzten Verkaufspreis überein.

    Dadurch würde man gegen die Buchpreisbindung verstoßen – was zu einer Abmahnung führen kann.

  16. 16.Vladimir

    Kommentar vom 22.04.2012 um 15:01

    @Thomas,

    "Autoren von E-Books für Amazon Kindle aufgepasst!"

  17. 17.Amazon Kindle: Bilder und Bilderunterschriften in E-Books | WordPress & Webwork

    Pingback vom 25.04.2012 um 21:18

    [...] bekomme öfters Fragen, die sich rund um die Anleitung E-Books für Kindle veröffentlichen drehen. Hier eine Frage die evtl. auch andere Autoren plagt: Ich möchte über KDP gerne ein Ebook [...]

  18. 18.Sigil: ein netter Editor für E-Books | WordPress & Webwork

    Pingback vom 24.06.2012 um 12:38

    [...] in EPUB. Von da aus kann mit Hilfe von calibre das E-Book in MOBI umwandeln und es entweder direkt bei Amazon veröffentlichen oder auf den Kindle [...]

  19. 19.BlueGriffon EPUB: neuer Editor für E-Books in Sicht | WordPress & Webwork

    Pingback vom 24.06.2012 um 13:49

    [...] calibre das E-Book von EPUB in das Kindle-Format umzuwandeln, so dass man das digitale Buch auch auf Amazon veröffentlichen [...]

  20. 20.WordPress für Autoren & Redakteure und für Admins & Webmaster als EPUB bei Kobo | WordPress & Webwork

    Pingback vom 23.07.2012 um 14:16

    [...] auch als EPUB anbieten kann und die von Komfort und den Bedingungen an das Kindle Direct Publishing von Amazon heran [...]

  21. 21.Amazon Kindle: ein Großteil der Bestseller von selbstverlegenden Autoren | WordPress & Webwork

    Pingback vom 26.07.2012 um 14:05

    [...] kann in der man sie ignoriert. Und wie ich schon in meinen Anleitungen aufgezeigt habe ist die Erstellung und das Veröffentlichen von Kindle-Büchern alles andere als Raketenwissenschaft und daher sollte es für die Verlage kein Problem sein [...]

  22. 22. – E-Book: Lesegefahr fürs Kindle! | Vorsicht Lesegefahr!

    Pingback vom 29.11.2012 um 13:37

    [...] Werken möglich. Bei KDP hat man die Wahl zwischen 35% und 70% Umsatzbeteiligung – jede mit Vor- und Nachteilen. Und dann gibt es dort noch das "Kindle Select"-Programm, das einen für 90 Tage [...]

  23. 23. – Frank

    Kommentar vom 06.12.2012 um 17:34

    Hallo,

    vielen dank für die sehr nützliche Anleitung. Sie hilft mir im weiteren Verlauf sicher weiter.

    2 Fragen habe ich dann dennoch:

    1.) Ich möchte mein E-Book im Vorfeld mit Calibre in das Mobi-Format umwandeln. Kann ich das Format dann auch wie beschrieben zu KDP hochladen?

    2.) Sollte ich die Buchbeschreibung, Meta Tags etc. besser direkt in Calibre hinterlegen oder damit warten und diese Angaben besser beim Hochladen zu KDP vornehmen?

    Wäre nett wenn man mir diesbezüglich weiterhelfen könnte.

    Besten Dank und viele Grüße
    Frank

  24. 24. – Helga Schröder

    Kommentar vom 22.12.2012 um 12:31

    Hallo,
    vielen Dank für die Erläuterungen. Für mich waren sie außerordentlich hilfreich.
    Schöne Grüße
    Helga Schröder

  25. 25.Kostenlos: HTML- und Grafikeditor von Microsoft | Webwork-Tools

    Pingback vom 02.01.2013 um 17:23

    [...] Das wären nicht nur lange Texte sondern auch E-Books. Schließlich basieren sowohl die EPUBs als auch das Kindle-Format auf (X)HTML. Siehe dazu auch meine Anleitung: E-Books für Amazon Kindle erstellen und veröffentlichen. [...]

  26. 26.Geschenkte Gäule von Adobe und Microsoft » WordPress & Webwork

    Pingback vom 14.01.2013 um 16:10

    [...] Expression Web verfügt über eine ordentliche WYSIWYG-Ansicht inkl. einer Rechtschreibprüfung die den Quelltext "in Ruhe" lässt. Somit eignet sich dieser Editor auch sehr gut, wenn man HTML-Dateien bearbeiten muss, die über viel Inhalt verfügen. Damit ziele ich vor allem auf E-Books ab. Sowohl die EPUBs als auch das Kindle-Format basieren auf (X)HTML. Siehe dazu auch meine Anleitung: E-Books für Amazon Kindle erstellen und veröffentlichen. [...]

  27. 27.Überblick: Self-Publisher und ihre Preise

    Pingback vom 13.05.2013 um 08:57

    [...] republi:ca 13 erschienen). Ergänzend sei an dieser Stellen auch noch auf eine E-Book-Rechnung für Amazon von perun sowie auf einen Vergleich zwischen BoD, Amazon und ePubli bei der Selfpublishing-Bibel [...]

Tut mir Leid, aber die Kommentar-Funktion ist momentan deaktiviert.



Weblog der perun.net webwork gmbh mit Artikeln zum Thema WordPress, Webwork, und Internet.