WordPress & Webwork

WP-Stats und Top-Beiträge

Seit Juli 2007 läuft hier das Plugin "WordPress.com Stats". Das sind die 25 am häufigsten besuchte bzw. aufgerufene Beiträge und Seiten seit dem das Plugin aktiv ist:

# Titel des Beitrags Besuche
01 WordPress-Themes verstehen 1 15.806
02 WordPress als CMS: ein Beispiel 11.911
03 Simpsonize me 10.437
04 Downloads 9.394
05 Wie schnell ist meine Internet-Verbindung 9.348
06 Flickr und Picasa-Webalbum im Vergleich 7.701
07 WordPress-Themes verstehen 2 7.543
08 Jede Menge PC-Spiele zu gewinnen 5.818
09 Fraps: Videos von PC-Spielen aufnehmen 5.398
10 Meine Bücher 5.330
11 WordPress-Themes verstehen 3 5.188
12 3 Pixel Abstand beim IE 4.524
13 WordPress als CMS: zweites Beispiel 4.480
14 WordPress 1.2 installieren und anpassen 4.111
15 PHP-lernen 6: Escape-Zeichen 4.034
16 Archiv 3.646
17 ICQ2Go 3.448
18 MWSnap: gutes Screenshot-Programm 3.093
19 Optimale Breite einer Seite 3.074
20 Vergleich von Wiki-Systemen 2.897
21 Red Train 2.868
22 EinsLive = schlechte Verlierer? 2.737
23 Yasni: die Personen-Suchmaschine 2.673
24 Links 2.641
25 Internet Explorer 7 Beta 3 2.576

4 Reaktion(en)

  1. bosch

    Wie sind sonst Deine Erfahrungen mit WP-Stats so? Ist das ein brauchbares Plugin? Bei mir läuft noch semmelstatz, ich bin mir aber da nicht so sicher, ob das noch weiterentwickelt wird. Habe kürzlich von WassUp gehört. Kennst Du das?

    Vielleicht kannst Du ja mal bei Gelegenheit ein paar Worte zum Thema Statistiktools schreiben. Würde mich sehr freuen.

    Dank und Gruß

    bosch

  2. Perun

    Hallo Bosch,

    so richtig zufrieden hat mich bis jetzt kein Statistik-Tool gestellt. Google Analytics ist wahrscheinlich ein sehr gutes und aussagekräftiges Tool, aber ich bekomme jedes mal die Pimpernellen, wenn ich mich dort einlogge: überfrachtet, unlogisch und zu viel des Guten.

    WP-Stats ist dagegen schlank und übersichtlich. Wie genau die beiden Tools sind, dass kann man schwer sagen. Aber aus Erfahrung weiß ich dass man durch Einsatz von mehreren Tools ein "runderes" Gesamtbild bekommt.Allerdings sollte man natürlich nicht übertreiben und sagen wir mal 5 Tools installieren.

    Zum einen verliert man den Überblick und es verlangsamt auch irgendwann auch die Seite. Ich würde sagen, zwei Tools sind ein guter Kompromiss.

  3. bosch

    Google ist mir persönlich zu mächtig. Ich brauche nicht tausend unterschiedliche Analysen. Mit Semmelstatz bin ich recht zufrieden, weiß aber nicht, ob das auch fit für die Zukunft ist. Ansonsten reicht mir auch die Basisversion von sitemeter.com. Das läuft auch. Merci.

  4. Wolke23 SEO

    Ich arbeite seit Jahren mit Shortstat. Ab und an schießt es sich durch einen Datenbankfehler ein wenig ab, aber ansonsten geht es 😉 WordPress.com Stats macht von den Screens her einen deutlich besseren Eindruck, aber mich schreckt es ab, mir erst einen API-Schlüssel besorgen zu müssen. Und dann wäre es natürlich schade, die alten Stats zu verlieren, also müsste ein Konverter existieren…

Die Kommentare in diesem Beitrag sind geschlossen.

✉ WordPress-Newsletter ✉

Tipps und News als E-Mail in deinem Postfach? Dann abonniere einfach den ersten deutsch­sprachigen Word­Press-Newsletter:


Der Newsletter ist hinterher jederzeit abbestellbar.

Eintragen!